Die AHV vorbeziehen

AHV-Vorbezug Dank des flexiblen Rentenalters

Seit 1997 können Männer und Frauen im Rahmen des flexiblen Rentenalters In der Schweiz entsteht grundsätzlich ein Rentenanspruch zum Zeitpunkt der ordentlichen Pensionierung. Unter flexiblem Rentenalter versteht man in erster Linie, dass eine Rente schon früher oder auch später bezogen werden kann. Diese Möglichkeit besteht bei der AHV und auch die Pensionskassen bieten ab einem bestimmten Alter einen Rentenbezug bei einer Frühpensionierung an. Im Gegenzug erfolgt jedoch eine Rentenkürzung. den Bezug der Altersrente aus der AHV Abkürzung für Alters- und Hinterbliebenenversicherung. Sie bildet die erste staatliche Säule des Schweizer Vorsorgesystems. Dank ihr soll das Existenzminimum gesichert werden. Frauen erhalten ab Alter 64 und Männer ab Alter 65 eine ordentliche Rente aus der AHV.
um ein oder zwei Jahre vorziehen. Ein frühzeitiger Bezug Die AHV kann auf Wunsch der versicherten Person um ein oder zwei Jahre vorbezogen werden. Die Kürzung beträgt 6.8% pro Vorbezugsjahr, wobei Frauen bis Jahrgang 1947 von einem Sondersatz von 3.4% profitieren.
der AHV um einzelne Monate ist nicht möglich. Ein frühzeitiger Bezug der AHV kann unabhängig vom Pensionierungszeitpunkt getätigt werden. Auch wenn jemand länger als bis zum ordentlichen Pensionierungszeitpunkt Männer werden mit Alter 65 und Frauen neu mit Alter 64 ordentlich pensioniert und erhalten ab diesem Zeitpunkt die ordentliche AHV-Altersrente.
arbeitet ist ein Vorbezug der Altersrente möglich. Bei Ehepaaren ist es sogar möglich, dass der Gatte die AHV-Rente vorbezieht und die Gattin die Rente aufschiebt oder umgekehrt.

Rentenkürzung beim frühzeitigen Bezug der AHV

Wer sich entscheidet, die AHV früher zu beziehen, muss eine lebenslange Rentenkürzung in Kauf nehmen. Pro Vorbezugsjahr kürzt die AHV die Rente um 6.8 Prozent. Frauen bis Jahrgang 1947 profitierten von einer geringeren Kürzung von lediglich 3.4%.

Lohnt sich ein Vorbeziehen der AHV?

Diese Frage kann nicht pauschal mit Ja oder Nein beantwortet werden. Ausschlaggebend sind vor allem die individuelle Steuersituation während und nach dem Vorbezug sowie die geschätzte Restlebenserwartung. Als Entscheidungshilfe kann berechnet werden, wie alt jemand werden müsste, damit sich der AHV-Frühbezug rein finanztechnisch nicht mehr lohnt. Bei der Berechnung sollte die Steuersituation während und nach dem Vorbezug berücksichtigt werden.

Vorgehen beim frühzeitigen Bezug der AHV

Der frühzeitige Bezug der AHV wird mit dem Anmeldeformular für eine Altersrente geltend gemacht. Die Anmeldung sollte einige Monate vor Erreichen des Altersjahres, ab welchem der Vorbezug gewünscht ist, eingereicht werden. Spätestens am letzten Tag des Monats, in welchem das entsprechende Altersjahr vollendet wird, muss die Anmeldung des AHV-Vorbezugs eingereicht werden. Eine rückwirkende Anmeldung ist ausgeschlossen.

Offizielle Formulare zur Anmeldung der AHV-Altersrente

Weitere Bestimmungen beim Vorbeziehen der AHV

Wer die Rente der AHV vorbezieht, untersteht weiterhin der AHV-Beitragspflicht. Für erwerbstätige AHV-Bezüger gilt ein Freibetrag, auf den keine Beiträge zu entrichten sind. Dieser Freibetrag gilt nicht während des Vorbezugs. Nicht erwerbstätige AHV-Bezüger müssen bis zum Erreichen des ordentlichen Rentenalters genau gleich AHV-Beiträge für Nichterwerbstätige Nichterwerbstätige müssen ab 1. Januar nach Vollendung des 20. Altersjahres Beiträge an die AHV entrichten. Die Beitragspflicht endet, wenn das ordentliche Rentenalter erreicht ist. Bei einer frühzeitigen Pensionierung wird die Höhe der Beiträge auf Grund des steuerbaren Vermögens und des 20fachen jährlichen Renteneinkommens berechnet. zahlen, auch wenn sie die AHV vorbezogen haben. Die Kürzung wird, genau gleich wie die AHV-Rente, der Preisentwicklung (Inflation) Unter Inflation versteht man in der Volkswirtschaftslehre einen Anstieg des allgemeinen Preisniveaus. Ein fixer Geldbetrag hat bei einer Inflation daher heute mehr Wert als in der Zukunft. Die Inflation sollte bei der Planung der Pensionierung berücksichtigt werden. angepasst.

Seminar Pensionierung - jetzt anmelden

Jetzt anmelden und profitieren

 

Auch der AHV-Vorbezug wird am kostenlosen Seminar erklärt und Vor- und Nachteile aufgezeigt.

Kommentare

Haben Sie eine Anmerkung oder eine Frage zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns!

(Wird nicht veröffentlicht) Datenschutz und Haftungsausschluss

Veröffentlichte Kommentare

  • 07. Juli 2018 - A.M.

    AHV Vorbezug

    Im August werde ich 62 Jahre alt. Könnte ich mich jetzt noch anmelden für einen frühzeitigen AHV Bezug? Erhält mein Mann immer noch gleich viel oder wird ihm weniger ausbezahlt?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Eine Anmeldung für einen Vorbezug muss spätestens am letzten Tag des Monats, in welchem das entsprechende Altersjahr vollendet wird, eingereicht werden (siehe Formular zu Anlmeldung einer Rente). Somit sollte, gemäss Ihren Schilderungen, eine Anmeldung noch möglich sein. Sie finden weitere Informationen sowie das Formular zur Anmeldung des Vorbezugs (Ziff. 8) auf der Seite „Anmeldung einer Altersrente“ der AHV. Bezieht Ihr Ehemann bereits eine Rente, so erfolgt bei einem Vorbezug das Splitting, die Renten werden neu berechnet und unter Umständen plafoniert. Dies kann dazu führen, dass Ihr Ehemann eine tiefere Rente bekommt. Die Kürzung in Bezug auf Ihren Vorbezug erfolgt jedoch nur auf Ihrer eigenen Rente. Eventuell lohnt es sich, vor einem Vorbezug mit der Ausgleichskasse Kontakt aufzunehmen und die Sache zu klären. Sie finden die Koordinaten der kantonalen Ausgleichskassen auf der „Kontaktseite“ der AHV.

  • 05. Juli 2018 - M.

    Vorbezug AHV

    Ich mache einen Teilpensionierungsschritt mit 64, arbeite noch 50% weiter bis 65. Kann ich die AHV Rente mit 64 vorbeziehen auch wenn ich noch 50% erwerbstätig bin?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die AHV Rente kann ein oder zwei Jahre vorbezogen werden, unabhängig davon ob einer weiteren Erwerbstätigkeit nachgegangen wird oder nicht. Beachten Sie aber, dass die AHV Rente lebenslang um 6.8% pro Vorbezugsjahr gekürzt wird und die Rente ebenfalls als Einkommen zu versteuern ist. Ausserdem bleiben Sie bis zum Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters AHV-Beitragspflichtig. Weitere Informationen finden Sie auch im Merkblatt „Flexibler Rentenbezug“ der AHV.

  • 21. Juni 2018 - C.R.

    Auszahlung bei verlassen der schweiz

    Ich bin 26 Jahre jung habe 6 Jahre in der Schweiz gearbeitet, nun werde ich die Schweiz verlassen und nach Österreich gehen. Kann man sich die Pensionskasse mitnehmen bzw. vorzeitig auszahlen lassen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Wandern Sie nach Österreich aus so werden Sie grundsätzlich dem Sozialversicherungssystem des neuen Wohnsitzlandes unterstellt. Bei der Auswanderung in ein EU-Land und weiterer Erwerbstätigkeit kann in der Regel die Auszahlung nur des überobligatorischen Teils der Pensionskasse verlangt werden. Der obligatorische Teil muss auf ein Freizügigkeitskonto übertragen werden und ein Bezug ist 5 Jahre vor Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters möglich. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Auswandern und BVG".

  • 05. Juni 2018 - H.P.S.

    Minimale AHV Rente

    Bekommen wir als Ehepaar die minimal rente, egal wie viel/lange einbezahlt wurde?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die Höhe der AHV Rente ist einerseits von der Höhe der Beiträge und andererseits aber auch von der Anzahl Beitragsjahre in welchen Beiträge geleistet wurden abhängig. Entsprechende Beitragslücken führen zu einer Kürzung der Rente (d.h. es kommt eine andere Rententabelle zur Anwendung). Pro fehlendes Beitragsjahr wird die Rente um rund 2.3% gekürzt. Wir empfehlen Ihnen eine Rentenvorausberechnung zu beantragen um Gewissheit über die Höhe Ihrer Renten in Erfahrung zu bringen. Sie finden weitere Informationen sowie die Bestellmöglichkeit auf der Seite „Antrag für eine Rentenvorausberechnung“ der AHV.

  • 08. Mai 2018 - I.F.K.

    Vorbezug AHV

    Kann die AHV 4 oder 5 Jahre vorbezogen werden?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die AHV kann maximal 2 Jahre vor Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters vorbezogen werden. Für Frauen wäre demnach ein Vorbezug frühestens ab 62 Jahren, für Männer ab 63 Jahren möglich. Pro Vorbezugsjahr wird die AHV Rente lebenslang um 6.8% gekürzt. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt "Flexibler Rentenbezug" der AHV.

  • 10. April 2018 - A.Z.

    Vorbezug, AHV-Beitragspflicht

    Wenn ich mit ab Juli 2019 mit 58 J. meine Pensionskasse vorbeziehe und die AHV-Rente vor dem ordentlichen Rentenalter zwei Jahre vorbeziehen möchte, d. h. 2023....muss/kann ich die vier Jahre den AHV-Betrag weiterzahlen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Unabhängig davon ob Sie die AHV vorbeziehen oder sich frühzeitig in der PK pensionieren lassen bleiben Sie bis zum Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters AHV Beitragspflichtig. Als Nichterwerbstätige berechnet sich die Höhe der Beiträge mit dem Renteneinkommen (multipliziert mit dem Faktor 20) sowie dem Vermögen. Bitte beachten Sie, dass AHV Beiträge welche Sie nach einem Vorbezug der AHV leisten die Höhe der AHV-Rente nicht mehr beeinflussen. Ausserdem wird die AHV Rente pro Vorbezugsjahr um 6.8% lebenslang gekürzt. Die AHV Beiträge als Nichterwerbstätige können Sie mit dem „Beitragsrechner“ annähern. Weitere Informationen finden Sie auch im Merkblatt „Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV“.

  • 10. April 2018 - A. F.

    vorzeitiger AHV-Bezug um 1 Jahr

    Ich beabsichtige ein Jahr früher in Pension zu gehen und die AHV-Rente zu beziehen. Frage: Wird die Kürzung auf der Rente (6.8% pro Jahr) des Bezügers oder auf der Ehepaarrente (Ehefrau bezieht schon AHV-Rente) berechnet...?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die Kürzung erfolgt grundsätzlich auf Ihrer, gegebenenfalls plafonierten, Rente. Bitte beachten Sie aber, dass zum Zeitpunkt des Vorbezugs das Splitting erfolgt sowie die Renten neu berechnet und eventuell plafoniert werden. Diese Neuberechnung kann ebenfalls eine Reduktion der Rente Ihrer Frau zur Folge haben. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt „Flexibler Rentenbezug“. Wir empfehlen Ihnen für Ihre Situation eine Rentenvorausberechnung zu bestellen. Den Antrag für eine Rentenvorausberechnung finden Sie auf der Seite „Antrag für eine Rentenvorausberechnung“ der AHV.

  • 10. April 2018 - S.

    Auswandern mit 53

    Ich werde mit 53 Jahren nach Thailand auswandern und habe mir vor die Pensionskasse auszahlen zu lassen. Wie gehe ich da vor? Und kann ich mit 58 schon meine AHV Rente beantragen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Bei Erwerbsaufgabe mit 53 Jahren wird die Pensionskasse in der Regel eine Freizügigkeit leisten. Die Vorsorgegelder werden auf ein oder zwei Freizügigkeitskonti überwiesen. Nach Abmeldung in der Schweiz haben Sie die unter Umständen die Möglichkeit das gesamte Pensionskassenkapital zu beziehen. Mehr Informationen finden Sie auf der Seite „Auswanderung – Was geschieht mit Vorsogekapital im BVG“. Die AHV Rente kann frühestens 2 Jahre vor Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters (Männer Alter 65) vorbezogen werden. Pro Vorbezugsjahr wird die Rente lebenslang um 6.8% gekürzt. Weitere Informationen dazu finden Sie im Merkblatt „Flexibler Rentenbezug“.

  • 04. April 2018 - R.S.

    Zeitpunkt Ehepaarrente bei Vorbezug AHV

    Ich beziehe seit 8 Jahren die AHV Rente (max. Einzelrente). Meine Frau wird diesen Sommer 62 Jahre alt und überlegt sich eine frühzeitige AHV Pensionierung mit entsprechendem Kürzungsfaktor. Ab wann beziehen wir eine Ehepaar Altersrente? Bereits ab dem 62 Altersjahr meiner Frau oder müssen wir bis zu ihrem 64 Altersjahr warten. Welches sind allfällige Auswirkungen? (Event. auch Kürzungen bei der Ehepaarrente?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Sobald Ihre Ehefrau die Rente bezieht (auch bei einem Vorbezug) erfolgt in der Regel das Splitting, eine Neuberechnung beider Renten und gegebenenfalls eine Plafonierung für Ehepaare. Die Kürzung aufgrund des Vorbezugs erfolgt von der eventuell plafonierten Rente Ihrer Ehefrau. Wir empfehlen Ihnen für diesen Fall eine Rentenvorausberechnung der AHV zu bestellen. Sie finden weitere Informationen dazu sowie die Bestellmöglichkeit auf der Seite „Antrag für eine Rentenvorausberechnung“ der AHV.

  • 02. April 2018 - B.S.

    AHV Vorbezug

    Ich bin Anfang des Jahres zurück nach Deutschland gezogen. Nachdem ich 4,5 Jahre in der Schweiz beschäftig und gelebt habe, plane ich nun einen Immobilienumbau in Deutschland. Habe ich Anspruch auf den Vorbezug der bezahlten Rentenbeiträge aus der Schweiz?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Nein, gemäss Ihren Schilderungen dürften Sie keinen Anspruch auf eine Rückvergütung der bezahlten AHV Beiträge haben. Sie haben aber Anspruch auf eine Rente aus der AHV bei Erreichen des ordentlichen AHV Alters (derzeit 65 Jahre). Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der „Zentralen Ausgleichskasse“.

  • 21. März 2018 - T.S.

    Auswandern mit 55 und früh Pensionieren mit 62

    Ich (Schweizer) möchte gern nach Südost Asien mit 55 auswandern und möchte gern weiter so die AHV Beiträge zahlen. Ab 62 möchte ich gern AHV Rente beantragen. Ist es möglich?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Unter gewissen Voraussetzung können Sie sich der freiwilligen AHV unterstellen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Auslandschweizer Organisation oder dem Merkblatt „Die Schweiz verlassen“. Ein Vorbezug der AHV ist maximal 2 Jahre vor Erreichen des ordentlichen Pensionierungsdatums möglich, also bei Männer frühestens mit Alter 63. Ein Vorbezug hat eine lebenslängliche Kürzung der AHV Rente von 6.8% pro Vorbezugsjahr zur Folge.

  • 19. März 2018 - H.P.

    AHV-Vorbezug

    Ich möchte mich mit 63 pensionieren lassen und die AHV vorbeziehen. Gemäss Auszug meiner AHV-Zahlungen habe ich Anspruch auf die Maximalrente von 2350 Franken. Ich bin verheiratet, meine Frau ist 60 Jahre alt und hat sich all die Jahre um die Kindererziehung und den Haushalt gekümmert - sie war also nicht erwerbstätig. Frage: Wie viel AHV bekomme ich bei diesem Vorbezug? Und wie verändert sich die AHV-Auszahlung, wenn meine Frau das Alter von 64 Jahren erreicht und wir die Ehepaar-Rente erhalten?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Bis zur ordentlichen Pensionierung Ihrer Ehefrau erhalten Sie Ihre Rente als Einzelrente ausbezahlt. Bei einem Vorbezug um zwei Jahre wird diese Rente um 13.6% gekürzt. Sobald Ihre Ehefrau das ordentliche Pensionierungsalter erreicht erfolgt das Splitting und die Renten werden neu berechnet und gegebenenfalls plafoniert. Der Kürzungsbetrag aufgrund des Vorbezugs wird dabei Ihrer neu berechneten und eventuell plafonierten Rente wieder in Abzug gebracht. Ein entsprechendes Berechnungsbeispiel finden Sie im Merkblatt „Flexibles Rentenalter“ (Seite 10). Bitte beachten Sie, dass Sie und Ihre Frau bis zum Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters weiterhin AHV Beitragspflichtig bleiben.

  • 13. März 2018 - B.P.

    Auszahlung der AHV

    Ich habe 2016 nach 14 Jahren die Schweiz verlassen, warum wird die AHV nicht mehr ausbezahlt, wenn man die Schweiz verlässt?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Renten für Personen welche nicht die Schweizer Staatsbürgerschaft aufweisen werden unter bestimmten Voraussetzungen auch ins Ausland ausbezahlt. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, so besteht unter Umständen die Möglichkeit die einbezahlten AHV Beiträge zurückzufordern. Weitere Informationen finden Sie in der Broschüre "Sozialversicherungen, Aufenthalt in der Schweiz und Ausreise". Die Auszahlung des Altersguthabens aus der Pensionskasse (2. Säule) hingegen grundsätzlich möglich. Bitte beachten Sie, dass auch hier Vorgaben und Einschränkungen bestehen.

  • 13. Februar 2018 - W.K.

    Ehepaarrente

    Meine Ehefrau ist um 5 Jahre älter als ich. Sie ist seit dem 1. Jan. 2018 pensioniert. Wenn ich mich, bin zurzeit kann 59, mit 63 Jahren ebenfalls in den Ruhestand begeben möchte, hat das Auswirkungen auf eine volle Ehepaarrente? Wenn ja, in welchem Umfang?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Das ist abhängig davon ob Sie Ihre AHV Rente bereits mit 63 Jahren beziehen oder erst bei Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters mit 65 Jahren. Beziehen Sie Ihre Rente um zwei Jahre vor, so wird Ihre, gegebenenfalls plafonierte Rente lebenslang um 13.6% gekürzt. Die Rente Ihrer Ehefrau wird ab dem Zeitpunkt des Vorbezugs unter Umständen ebenfalls plafoniert. Wir empfehlen Ihnen eine Rentenvorausberechnung für Ihr Szenario zu bestellen. Die Informationen dazu sowie die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der Seite „Antrag für eine Rentenvorausberechnung“ der AHV.

  • 08. Februar 2018 - S.S.

    anrechenbare Jugendjahre

    Falls ich die 44-Beitragsjahre noch vor Vollendung des AHV-Alters von 65 Jahren erfülle (über 3 sogenannte Jugendjahre verfüge), kann ich dann mit 62 oder mit 63 mit der vollen AHV-Rente rechnen oder muss ich ebenfalls mit diesen Kürzungen von 6.8% pro Jahr rechnen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Grundsätzlich sind Sie ab Alter 21 bis zum Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters gesetzlich AHV-beitragspflichtig. Falls Sie keine Beiträge entrichten, müssen Sie davon ausgehen, dass die AHV diese rückwirkend einfordert.

  • 17. Dezember 2017 - M.B.

    Vorzeitige Alterspensionierung

    Ich möchte mich mit Alter 62 vorzeitig pensionieren lassen. Betreffend beruflicher Vorsorge eine Teil-Vorpensionierung mit weiterhim 30%igem Pensum bei der gleichen Firma. Ist es mir möglich, unter diesem Aspekt, die AHV 2 Jahre vorzubeziehen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Sie können die AHV unabhängig von einer weiteren Erwerbstätigkeit oder einer Teilpensionierung max. 2 Jahre vorbeziehen. Pro Vorbezugsjahr wird Ihre Rente lebenslang um 6.8% (bei zwei Jahren also 13.6%) gekürzt. Bitte beachten Sie, dass Sie bis zum Erreichen des ordentlichen Pensionierungsalters weiterhin AHV Beiträge leisten müssen. Diese Beiträge erhöhen bei einem Vorbezug die AHV Leistungen nicht mehr. Weitere Informationen finden Sie im Merkblatt „Flexibles Rentenalter“ der AHV.

  • 02. November 2017 - A.S.

    AHV-Vorbezug

    Ich habe von 1989 bis 1994 in der Schweiz gearbeitet. Wie hoch fällt meine AHV-Rente aus? Rentiert es sie 2 Jahre früher zu beziehen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die Höhe der AHV Rente ist einerseits von der Anzahl Jahre in welcher AHV Beiträge geleistet wurden und andererseits von der Höhe der einbezahlten Beiträge abhängig. Sie können bei der Zentralen Ausgleichskasse eine Rentenvorausberechnung beantragen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der „Zentralen Ausgleichskasse“. Ob sich ein Vorbezug der AHV Rente lohnt ist von verschiedenen Faktoren wie z.B. der Steuersituation und der Restlebenserwartung abhängig.

  • 26. Oktober 2017 - M.L.

    Vorbezug AHV Rente

    Ich bin seit August 2016 regulär AHV Rentnerin. Da ich mich aber bereits mit 62 pensionieren liess, beziehe ich eine um 13.6% gekürzte Rente. Während des Vorbezugs und bis zur Vollendung des regulären Rentenalters habe ich weiterhin AHV Beiträge einbezahlt. Müsste jetzt mit Erreichen des Rentenalters die definitive Rente nicht neu berechnet werden?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Nein, die Kürzung durch einen Vorbezug ist grundsätzlich lebenslang. Die Beiträge welche Sie nach dem Vorbezug tätigten haben in der Regel keinen Einfluss mehr auf die Leistung der AHV.

  • 19. Oktober 2017 - L.F.

    Vorbezug der AHV Rente

    Ich bin bereits pensioniert und erhalte die Maximalrente. Wie hoch wird meine Ehepaarrente, wenn sich meine Frau bereits mit 62 Pensionieren lässt?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Zum Zeitpunkt der Pensionierung Ihrer Ehefrau erfolgt das Splitting und beide Renten werden neu berechnet sowie gegebenenfalls plafoniert. Die Kürzung durch den Vorbezug der AHV Rente Ihrer Ehefrau wird bei ihrer plafonierten Rente in Abzug gebracht. Für einen Vorbezug von 2 Jahren beträgt die Kürzung 13.6%.

  • 06. Oktober 2017 - C.R.

    Höhe der AHV Rente

    Wenn ich 60 Jahre alt bin und in Pension gehe. Die AHV Rente jedoch nicht vorbeziehen, sondern ordentlich mit 65. Dann leiste ich jetzt einfach die AHV Beiträge gemäss Nichterwerbstätige und dann mit 65 habe ich Anrecht auf die maximale volle Rente (Beitragsjahre in der Vergangenheit erfüllt) Ist dies korrekt?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die Berechnung der AHV Rente ist grundsätzlich von zwei Faktoren abhängig. Einerseits die Anzahl der Beitragsjahre und andererseits das durchschnittliche Einkommen auf welchem Beiträge geleistet wurden. Fehlende Beitragsjahre führen zu einer Kürzung der Rente resp. einer tieferen Rentenskala. Haben Sie keine fehlenden Beitragsjahre kommt die Rentenskala 44 zur Anwendung. Je nach durchschnittlichem Einkommen (gerechnet über die gesamte Dauer bis zum ordentlichen Pensionierungsalter) wird anhand der Skala die Rente festgelegt. Die Rententabellen finden Sie auf der Seite des „Bundesamts für Sozialversicherungen“.

  • 03. Oktober 2017 - B.W.

    Frühzeitige Pensionierung

    Ich möchte mich mit 55 (aktuell 52) Jahren pensionieren lassen und nach Asien auswandern. Ist das AHV technisch überhaupt möglich?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Sie können die AHV frühestens zwei Jahre vor Erreichen des ordentlichen Pensionsalters vorbeziehen, d.h. für Männer frühestens mit 63 Jahren. Bis zu diesem Datum müssen Sie grundsätzlich AHV Beiträge leisten. Wandern Sie aus, so können Sie sich unter Umständen der freiwilligen AHV anschliessen und Beiträge zahlen. Falls keine Beiträge geleistet werden entstehen Beitragslücken die zu einer lebenslangen Kürzung der AHV Rente führen. Weitere Informationen zur freiwilligen AHV finden Sie auf der Seite der Zentralen Ausgleichskasse.

  • 21. Juli 2017 - A.M.

    AHV-Vorbezug

    Wenn ich die AHV-Rente um ein halbes Jahr vor beziehe, beträgt die Kürzung dann auch 6,8%?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Der Vorbezug der AHV Rente ist nur um ein oder zwei ganze Jahre möglich. Ein Vorbezug um 6 Monate ist nicht möglich. Die Kürzung beträgt pro Vorbezugsjahr 6.8%.

  • 21. Juli 2017 - R.R.

    Vorzeitiger Rentenbezug

    Ich lebe seit 23 Jahren in Thailand und bin der freiwilligen AHV angeschlossen. Ich spiele mit dem Gedanken, mich mit 64 Jahren vorzeitig pensionieren zu lassen. Ich weiss, dass mir in diesem Fall die Altersrente lebenslang um 6,8% gekürzt wird. Nun meine Frage: Kann ich meine freiwillige Versicherung bei der AHV bis zur Erreichung meines vollen Rentenalters weiterführen oder muss ich mit einer zusätzlichen Rentenkürzung wegen eines fehlenden Beitragsjahres rechnen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Beziehen Sie die AHV vor so wird die Höhe der Rente gemäss den Beitragsjahren sowie den einbezahlten Beiträgen berechnet. Wie von Ihnen erwähnt erfolgt aufgrund des Vorbezugs eine lebenslange Kürzung von 6.8% pro Vorbezugsjahr. AHV Beiträge welche nach einem Vorbezug geleistet werden (oder nicht geleistet werden) verändern die Rente nicht mehr.

  • 11. Juli 2017 - S.

    Frühpensionierung

    Mein Vater hat sich mit 64 Jahren frühpensioniert. Und er hatte eine Rentenkürzung was normal ist. So weit alles gut. Die Frage jetzt: Erhält er mit 65 Jahre nicht wieder das normale ohne Rentenkürzung?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    In der Regel werden die Kürzungen der Rente bei einer Frühpensionierung lebenslänglich in Abzug gebracht. Ein Vorbezug der AHV ist immer mit einer lebenslänglichen Kürzung verbunden. Die Einzelheiten bei einer Rente aus der Pensionskasse ist abhängig vom jeweiligen Reglement. Bitte wenden Sie sich diesbezüglich an die für Ihren Vater zuständige Vorsorgeeinrichtung.

  • 09. Juli 2017 - H.H.

    AHV Anspruch für ca. 8 Monate in Liechtenstein

    Werden die Zeiten in Liechtenstein zusammen mit den Jahren in der Schweiz abgerechnet oder muss eine separate Antragstellung erfolgen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Gemäss Webseite der AHV-IV-FAK reichen Personen mit Wohnsicht in der Schweiz die Anmeldung bei ihrer AHV-Zweigstelle ein. Diese übermittelt sie an die Schweizerische Ausgleichskasse in Genf, welche die Anmeldung an die Liechtensteinische AHV weiterleitet. Eine Anmeldung sollte mindestens 3 Monate vor gewünschtem Rentenbeginn eingereicht werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der AHV-IV-FAK.

  • 30. Mai 2017 - H.S.

    1 Jahr früher in Pension

    Lohnt es sich 1 Jahr früher in Pension zu gehen ohne AHV Vorbezug?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Ob sich eine Frühpensionierung lohnt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zu beachten ist vor allem, dass in diesem Jahr kein Erwerbseinkommen und keine AHV Rente anfällt. Es gilt individuell zu beurteilen ob die Einnahmen aus möglichen, reduzierten Pensionskassenleistungen sowie das Vermögen für eine Frühpensionierung ausreichen. Um Sicherheit zu erlangen empfehlen wir Ihnen, sich individuell beraten zu lassen.

  • 15. Mai 2017 - A.P.

    Wann kann ich meine AHV frühestens beziehen?

    Ich bin 03.11.1956 geboren. Wann kann ich frühestens meine AHV beziehen? Beim der SVA sagen sie mir November 2019 aber die Eltern meiner Kollegin haben es schon mit 55 und 59 Jahren gemacht.

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die AHV können Sie derzeit frühestens 2 Jahre vor dem ordentlichen Pensionierungsalter beziehen. Bitte beachten Sie, dass ein Vorbezug eine lebenslange Kürzung der AHV Rente von 6.8% pro Vorbezugsjahr zur Folge hat. Unter Umständen können Leistungen aus der Pensionskasse auch früher abgerufen werden. Dies ist jedoch abhängig vom Reglement der jeweiligen Vorsorgeeinrichtung. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite „Die AHV vorbeziehen“. Die voraussichtliche Kürzung der Rente können Sie mit dem „Online Rechner“ durchführen.

  • 09. Mai 2017 - G.D.

    Frühpensionierung

    Wie sieht es aus, wenn ich die AHV 1 Jahr früher beziehe aber trotzdem noch weiterarbeite. Ist das überhaupt möglich?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Ja, das ist möglich. Jedoch wird die vorbezogene AHV lebenslang um 6.8% pro Vorbezugsjahr gekürzt und muss voll als Einkommen versteuert werden. Gleichzeitig bleiben Sie, solange Sie erwerbstätig sind, AHV-Beitragspflichtig. Die AHV-Beiträge die Sie nach einem Vorbezug leisten führen nicht mehr zu einer Verbesserung der AHV Leistungen. Den Einfluss des Vorbezugs auf die Rente können Sie mit dem AHV-Vorbezugsrechner berechnen.

     

  • 23. April 2017 - H.A.

    Vorzeitige rente

    Ich lebe in Kroatien und möchte wissen wieviel wird abgezogen , weil ich im Ausland lebe? Zweitens, moechte ich die Rente in einem CH-Konto haben (Ich bin in der CH eingebürgert).

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Der Umstand dass Sie im Ausland leben hat auf die grundsätzliche Höhe der AHV keinen Einfluss. Berechnungsgrundlage für die AHV ist immer die Beitragsdauer sowie die Höhe der geleisteten Beiträge. Die Auszahlung der AHV kann auch auf ein Schweizer Bankkonto erfolgen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Auslandschweizer-Organisation.

  • 08. April 2017 - I.

    AHV-Vorbezug

    Mein Mann bezieht bereits eine AHV-Rente. Ich bin 61 Jahre alt. Nun überlege ich mir den Vorbezug der AHV-Rente. Wie wirkt sich das auf die Rente meines Mannes aus?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Sobald beide Ehegatten die AHV Rente beziehen wird diese neu berechnet und allenfalls plafoniert. Durch diese Plafonierung könnte sich die AHV Rente Ihres Ehegatten reduzieren. Eine direkte Auswirkung Ihres Vorbezugs hat keinen Einfluss auf die Rente Ihres Ehegatten. Ihre eigene Rente dagegen wird lebenslang gekürzt. Sie finden weitere Informationen im Merkblatt Flexibles Rentenalter.

  • 30. März 2017 - M.A.

    Anrechnung für AHV Beiträge ab Pensionsalter

    Mein Ehemann überlegt sich einen Aufschub der AHV-Rente. Er ist als selbständiger Künstler tätig und wird nach der Pensionierung weiterhin AHV-Beiträge leisten. Werden die Beiträge, welche nach seinem 65. Altersjahr einbezahlt werden, angerechnet, wenn er die Rente aufschiebt?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Nein, geleistete AHV Beiträge nach der ordentlichen Pensionierung haben keinen Einfluss auf die Höhe der Leistungen. Jedoch bekommt Ihr Ehemann bei  einem Aufschub der Rente einen Zuschlag abhängig von der Dauer des Aufschubs. Die entsprechende Tabelle finden Sie unter Zuschläge bei einem AHV Aufschub. Die beachten Sie, dass ein AHV Aufschub innerhalb eines Jahres ab ordentlicher Pensionierung gemeldet werden muss. Ansonsten verfallen die Ihnen zustehenden Zuschläge.

  • 26. März 2017 - M.

    Vorzeitiger AHV Bezug, Pensionskasse bezogen

    Meine Eltern haben sich die Pensionskasse ausbezahlen lassen, da sie die Schweiz verlassen haben. Duerfen sie sich trotzdem die AHV fruehzeitig beziehen lassen.

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die AHV kann ein oder zwei Jahre vor dem ordentlichen Pensionierungszeitpunkt abgerufen werden. Pro Vorbezugsjahr erfolgt eine Kürzung von 6.8% p.a. Wir empfehlen Ihnen, sich von der AHV eine Rentenvorausberechnung erstellen zu lassen. Das Formular finden Sie unter Antrag für eine Rentenvorausberechnung.

     

  • 24. März 2017 - A.N.

    Frühpensionierung

    Guten Tag ich möchte mich 61 pensionieren lassen, d.h. ich werde zwar nicht den AHV Bezug vorziehen, aber da ich im Ausland weile, möchte ich wissen , ob ich die nächsten 4 Jahre bis zum 65. einbezahlen kann?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Um allfällige Lücken zu vermeiden, müssen Sie bis zum ordentlichen Pensionierungsalter AHV Beiträge leisten. Eine Fortführung der AHV Versicherung ist aber nicht in jedem Fall möglich. Haben Sie zum Beispiel Wohnsitz in einem EU- oder EFTA Staat so ist ein Anschluss an die freiwillige AHV nicht möglich. Bei einem Anschluss bezahlen Sie die AHV Beiträge als Nichterwerbstätiger. Diese bemessen sich einerseits nach dem Renteneinkommen sowie dem Vermögen. Weitere Informationen finden Sie auf dem Merkblatt Beiträge der Nichterwerbstätigen an die AHV, die IV und die EO. Eine Berechnung dieser Beiträge können Sie anhand des Berechnungstools für AHV Beiträge vornehmen.

  • 22. März 2017 - Edith

    AHV Vorbezug

    Mein Mann wird in 1 Jahr pensioniert. Mit 58 möchte ich gerne in Frührente, habe ich bereits Anrecht auf eine AHV? Seit meinem 18. Lebensjahr bezahle ich in die AHV ein.

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Nein, mit 58 Jahren können Sie Ihre Altersrente noch nicht abrufen. Die AHV Rente kann ein oder zwei Jahre vor dem ordentlichen Rentenalter, in Ihrem Fall derzeit 64 Jahre, vorbezogen werden. Pro Vorbezugsjahr erfolgt eine lebenslange Rentenkürzung von 6.8 % pro Vorbezugsjahr. Den AHV Vorbezug können Sie anhand des AHV Vorbezugstools berechnen.

  • 02. März 2017 - S.W.

    Vorzeitiger AHV-Bezug

    Ich finde in meinem erlernten Beruf keine Stelle und möchte deshalb den AHV-Bezug vorziehen. Ab welchem Alter ist dies möglich und was muss ich dafür tun?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Ein Vorbezug der AHV ist um ein oder zwei ganze Jahre möglich. Bitte beachten Sie, dass ein Vorbezug eine lebenslange Rentenkürzung von 6.8 % pro Vorbezugsjahr zur Folge hat. Weitere Informationen können Sie dem AHV Merkblatt Flexibles Rentenalter entnehmen. Eine Berechnung der voraussichtlichen Rentenkürzung können Sie mit dem AHV-Vorbezugs Rechner vornehmen.

    Der frühzeitige Bezug der AHV sollte einige Monate vor Erreichen des Altersjahres, ab welchem der Vorbezug gewünscht ist, eingereicht werden. Hier finden Sie die offiziellen Formulare zur Anmeldung der AHV-Altersrente.

  • 27. Februar 2017 - Esther

    Füher in Pension gehen

    Mein Mann ist schon seit 3 Jahren pensioniert. Ich möchte in 7 Jahren in Rente gehen. Wie viel ist die Einschränkung bei der AHV?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag Esther

    Sie haben die Möglichkeit Ihre AHV-Altersrente um ein oder zwei ganze Jahre früher zu beziehen. Machen Sie von dem Vorbezug Gebrauch reduziert sich lediglich Ihre eigene AHV-Altersrente um 6.8% (für 1 Jahr Vorbezug) resp. um 13.6% (für 2 Jahre Vorbezug). Mit einer Rentenvorausberechnung bei Ihrer AHV-Ausgleichskasse können Sie Ihre zukünftigen Rentenleistungen berechnen lassen.

  • 12. Februar 2017 - T.K.

    Vorbezug AHV

    Guten Tag, mir wurde mittgeteilt, dass wenn sich die Ehefrau z.B. für den Bezug bei der AHV ab 62 angemeldet hat, der Ehemann sich auch "anhängen" lassen kann obschon dieser z.B. erst 60 ist. Stimmt das?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Die AHV-Altersrente kann um 1 Jahr oder 2 Jahre vorbezogen werden. Als Mann können Sie somit Ihre Rente frühestens mit Alter 63 abrufen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter AHV vorbeziehen.

  • 10. Februar 2017 - Hansruedi

    Frühpensionierung

    Bei einem Vorbezug der AHV-Rente wird mir 6,8% abgezogen, das heisst also pro Monat 0.57%. Bei 15 Monaten also 8,55 %. Ist das so richtig?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag Hansruedi

    Nein, Sie müssen die AHV-Altersrente entweder um 1 oder 2 ganze Jahre vorbeziehen. Ein Vorbezug für einzelne Monate ist nicht möglich. Machen Sie vom Vorbezug Gebrauch, wird Ihre Rente bei einem Vorbezug von 1 Jahr um 6.8 Prozent und bei einem Vorbezug von 2 Jahren um 13.6 Prozent lebenslang reduziert. Mit unserem Rechner AHV-Vorbezug können Sie simulieren, ob sich ein vorzeitiger Abruf der AHV-Altersrente lohnt.

  • 29. Januar 2017 - Radmila

    Frühpensionerung

    Guten Tag
    Ich werde im Februar 61 Jahre und überlege mir, wegen gesundheitlichen Problemen (Rücken) vorzeitig in Pension zu gehen. Ich möchte mit 62 Jahren meine vorzeitige Rente beantragen. Habe ich dadurch Nachteile?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Aus finanzieller Sicht kann eine vorzeitige Pensionierung eine kostspielige Angelegenheit sein. Neben dem Erwerbseinkommen, welches vorzeitig wegfällt, müssen Sie evtl. auch noch die fehlende Altersrente aus der AHV (kann maximal 2 Jahre vor dem ordentlichen Rentenalter bezogen werden) überbrücken und Ihr Pensionskassenguthaben wird zu einem tieferen Umwandlungssatz in eine Rente umgewandelt. Je nach finanzieller Ausgangslage (Lebensbedarf, Vermögen, Leistungen aus 1. und 2. Säule) und Ihren Zielsetzungen kann ein vorzeitiger Ruhestand dennoch richtig und finanziell für Sie tragbar sein. Dabei ist es aber von Bedeutung, dass Sie vorgängig prüfen, ob Sie sich eine Frühpensionierung leisten können. Auf was Sie bei einer vorzeitigen Pensionierung achten müssen, erfahren Sie an unseren Pensionierungsseminaren. Sie können sich unter Pensionierungsseminar anmelden.

  • 18. Januar 2017 - Erika

    AHV-Vorbezug

    Wenn ich (verheiratet) die Rente 2 Jahre vorbeziehen würde, auf welchem Betrag fällt die Rentenkürzung an?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag Erika

    Verheiratete Personen können unabhängig vom Ehegatten die AHV-Rente vorbeziehen. Machen Sie vom Vorbezug Gebrauch, wird Ihre eigene Altersrente gekürzt. Sobald beide Ehegatten die AHV-Altersrente beziehen, wird die AHV-Altersrente neu berechnet und allenfalls plafoniert. Die lebenslange Kürzung erfolgt anschliessend lediglich auf Ihrer (allenfalls plafonierten) AHV-Altersrente. Die Rente des Mannes ist davon nicht betroffen. Ein Berechnungsbeispiel und weitere wichtige Informationen können Sie dem AHV-Merkblatt Flexibles Rentenalter entnehmen.

  • 08. Januar 2017 - H.

    AHV-Ansprüche bei Wohnsitznahme im Ausland

    Guten Tag
    Ich bin ausgewandert nach CZ. Bin 50 Jahre alt. Kann ich AHV auszahlen lassen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Aufgrund des bestehenden Sozialversicherungsabkommens ist es nicht möglich, die geleisteten AHV-Beiträge an Sie zurück zu erstatten. Sie  haben sich aber den Anspruch auf eine Teilrente aus der AHV erworben. Diese können Sie mit Alter 65 abrufen. Weitere Informationen bei Wohnsitznahme im Ausland finden Sie im Merkblatt der AHV "Die Schweiz verlassen".

  • 05. Januar 2017 - J.R.

    Frühpensionierung

    Guten Tag
    Ich (weiblich) bin im Dezember 1953 geboren und möchte mich jetzt so schnell wie möglich pensionieren lassen. Wie sollte ich vorgehen?

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag

    Möchten Sie sich vorzeitig zur Ruhe setzen, ist es wichtig, dass Sie vorgängig abklären, ob die gewünschte Frühpensionierung langfristig auch finanzierbar ist. Gleichzeitig gilt es noch allfällige Optimierungsmassnahmen im Bereich der Steuern (siehe Steuern Sparen beim Bezug der Säule 3a) und die Höhe der AHV-Beiträge als nichterwerbstätige Person zu prüfen.

    Bei einer vorzeitigen Pensionierung gilt es somit vorgängig zahlreiche Punkte abzuklären. Unter Abklärungen bei einer Frühpensionierung erhalten Sie eine nicht abschliessende Übersicht, zu Themen, an die Sie bei einer vorzeitigen Ruhestand denken müssen.

    Oftmals ist es lohnenswert, sich bezüglich Pensionierung umfassend beraten zu lassen. Achten Sie darauf, dass Ihr Berater Sie auch wirklich neutral und transparent berät. Mehr Informationen zur Auswahl eines Beraters finden Sie unter Auswahl eines Beraters.

     

  • 26. November 2016 - jimenez j.

    Vorpensionierung

    Ich bin geboren am 19.07.1954 und möchte mich mit 63 pensionieren. Wann kann ich mich melden bei der AHV Kasse?
    Vielen dank für Ihren Antwort!

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag Herr Jimenez

    Sie haben die Möglichkeit, die AHV um zwei Jahre vorzubeziehen. Dies hat jedoch eine lebenslange Kürzung von 13.6% zur Folge und ist daher in vielen Fällen nicht interessant. Wenn Sie die zwei Jahre anders überbrücken können, beispielsweise mit Bezügen aus dem Vermögen, ist das oft sinnvoller.

    Die AHV anmelden können sie hier.

    Auf Seite 8 können Sie angeben, falls Sie die AHV vorbeziehen möchten. Falls Sie die AHV nicht früher beziehen möchten, sollten Sie sich circa 6 Monate vor dem ordentlichen Pensionierungsalter für die AHV anmelden.

  • 22. November 2016 - Theres A.

    Frühzeitiger AHV Bezug

    Ich bin bereits Rentnerin und beziehe AHV. Wieviel beträgt die Kürzung der
    Ehegattenrente, wenn sich mein Mann ein Jahr früher pensionieren lässt.

    Antwort von: VermögensPartner AG

    Guten Tag Theres

    Die Kürzung beträgt pro Vorbezugsjahr 6.8%. Bezieht nur einer der beiden Ehegatten die AHV-Altersrente vor, wird lediglich dessen plafonierte Rente gekürzt. Somit wird die AHV-Rente Ihres Mannes um 6.8% reduziert, Ihre nicht.