Bezug der Säule 3a für Wohneigentum

WEF-Bezug der Säule 3a

Bezug der Säule 3a zur Finanzierung von Wohneigentum

Normalerweise dürfen 3a-Guthaben frühestens fünf Jahre vor dem ordentlichen Pensionierungsalter bezogen werden. Genau gleich wie bei der zweiten Säule gibt es auch bei der Säule 3a verschiedene Ausnahmen. So ist auch bei der Säule 3a (gebundene Vorsorge) ein Vorbezug für den Erwerb oder die Renovation einer selbstbewohnten Liegenschaft möglich. Ebenfalls zulässig ist es, mit einem WEF-Bezug aus der Säule 3a die Hypothek zu amortisieren. Im Gegensatz zu WEF-Bezügen aus der Pensionskasse gibt es keine Mindestbezugslimite.

Rahmenbedingungen

Genau gleich wie beim WEF-Bezug aus der Pensionskasse muss es sich beim Wohnobjekt um die selbstbewohnte Liegenschaft handeln. Beziehen Verheiratete Vorsorgegelder aus der Säule 3a, muss der Bezüger im Grundbuch als (Mit-)Eigentümer der Liegenschaft eingetragen sein. Ein Ferienhaus oder ein Zweitwohnsitz kann nicht mit 3a-Geldern finanziert werden.

Bezüge aus der Säule 3a sind alle fünf Jahre möglich. Bei kürzeren Abständen zählt die Steuerbehörde die einzelnen Bezüge zur Berechnung der Steuer zusammen und die Progression steigt. Anders als bei der Pensionskasse kann immer das gesamte Guthaben in der Säule 3a bezogen werden, egal wie alt der Bezüger ist. Nach einem Bezug von Säule 3a-Geldern kann weiterhin auf ein neu eröffnetes 3a-Konto einbezahlt werden.

Steueroptimierung

Bei Auszahlungen aus der Säule 3a wird eine Steuer, die sogenannte Kapitalauszahlungssteuer, fällig. Die Kapitalauszahlungssteuer wird separat vom Einkommen berechnet. Genau gleich wie die Einkommenssteuer unterliegt sie einer Progression. Das bedeutet, dass auf mehrere Jahre verteilte Auszahlungen (oder eben WEF-Bezüge) die Steuerlast erheblich reduzieren. In den meisten Kantonen werden Bezüge von Ehepartnern und Auszahlungen aus der zweiten Säule zur Berechnung der Progression zusammengezählt.

Wie hoch die Steuer ausfällt und wie steil die Progression ist, hängt vom Steuerdomizil des Bezügers / Bezügerin ab. Die Unterschiede sind von Gemeinde zu Gemeinde sehr gross. Bezüge dürfen alle fünf Jahre getätigt werden. Wer eine Hypothek amortisieren will, ist in der Regel gut beraten, dies mit Kapital aus der Säule 3a zu finanzieren. Weil die Auszahlungen gestaffelt und dadurch kleiner werden, kann die Progression gebrochen werden. Wer Gelder erst bei der Pensionierung bezieht, erreicht nur selten eine gleich effektive Staffelung. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier:

Säule 3a oder Pensionskassengelder

Meistens ist in der Pensionskasse mehr Kapital vorhanden als in der Säule 3a. Deshalb wird für den Erwerb von Wohneigentum oftmals die zweite Säule herangezogen. Je nach Pensionskasse reduzieren sich durch den Bezug nicht nur die Altersleistungen, sondern auch die Risikoleistungen. Ob nach einem WEF-Bezug aus der Pensionskasse eine Versicherungslücke beispielsweise bei Invalidität besteht, sollte auf jeden Fall abgeklärt werden.

Ein weiterer Nachteil ist, dass Pensionskasseneinkäufe nach einem WEF-Bezug nicht mehr beim steuerbaren Einkommen in Abzug gebracht werden können. Je nach Ausgangslage kann man mit einer Steuerplanung viel Geld sparen. Mehr zum Thema WEF-Bezug aus der Pensionskasse finden Sie hier:

Meistens ist es vorteilhaft, zuerst Gelder aus der Säule 3a zu beziehen und nur wenn diese nicht ausreichen, die Pensionskasse zur Finanzierung heranzuziehen. Regelmässige WEF-Bezüge sind steuerlich interessant und in der Regel sogar vorteilhafter als die indirekte Amortisation. Dies trifft vor allem dann zu, wenn auch bei direkter Amortisation weiterhin in die Säule 3a einbezahlt werden kann. Um eine pauschale Empfehlung abzugeben, hängt der Entscheid aber von zu vielen Parametern, beispielsweise von den Bestimmungen im Pensionskassenreglement, ab. Mehr zum Thema direkte und indirekte Amortisation erfahren Sie hier:


Haben Sie eine Frage zum Thema?

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Fragen und Antworten

  1. Kann ich Gelder aus der Säule 3a verwenden, um meine Hypothek abzuzahlen? Die Immobilie befindet sich im EU-Ausland, wo meine Frau lebt. Allerdings ist nur meine Ehefrau im Grundbuch eingetragen. Geplant ist, dass ich später wieder in mein Heimatland zurückkehre.

    1. Nein, für einen WEF-Bezug müssten Sie ebenfalls im Grundbuchh als Miteigentümer eingetragen sein.

  2. Wenn wir die 3a Säule für eine Eigentumswohnung beanspruchen aber diese Wohnung erst später für uns nutzen würde das gehen?. Die Wohnung wird aus Eigenmittel finanziert ohne Hypothek. Das wäre auch die einzige Wohnung die wir als Eigentümer registriert sind.

    1. Die Liegenschaft, für welche Sie Gelder aus der Säule 3a beziehen können (WEF Bezug = Wohneigentumsförderung), muss selbstbewohnt sein. Das bedeutet, dass sie an dieser Adresse gemeldet und wohnhaft sein müssen. Dies wäre in Ihrer Situation nicht der Fall und somit ist kein WEF Bezug aus der Säule 3a möglich.

  3. Ich möchte eine PV-Anlage auf meinem Dach installieren und diese über meine Gelder innerhalb der Säule 3a finanzieren.

    a. ist es möglich, die Säule 3a Gelder für eine PV-Anlage zu verwenden?
    b. ist es möglich die gesamte PV-Anlage aus den Säule 3a Gelder zu finanzieren oder nur der Teil, welcher auch als Eigennutzung verwendet wird (gem. Aussage meiner Bank)?
    c. Gibt es diesbezüglich einen Gesetzesartikel oder ein Merkblatt, in welchem dies geregelt ist?

    1. Gemäss Mitteilung über die berufliche Vorsorge vom 30.11.2023 (Link), Pt. 1125 ist ein WEF-Bezug für die Finanzierung einer Solaranlage zulässig.

  4. Es heisst die Säule 3a kann auch für Wohneigentum im Ausland genutzt werden, wenn es sich nicht um eine Ferienwohnung, sondern um Eigenwohnbedarf handelt. Mein Partner und ich, beide noch nicht 50, planen einen Hauskauf in seinem Heimatland, um darin in Zukunft zu wohnen. Können wir jetzt ein Haus kaufen, um in ca. 3-4 Jahren erst darin zu wohnen? Was sind hier die genauen Bedingungen für die Auszahlung der Säule 3a?

    1. Unserer Erfahrung nach ist die Zeitspanne von 3 – 4 Jahren bis zum Einzug zu lange. Grundsätzlich muss die Wohnadresse zum Zeitpunkt des WEF-Bezugs bereits mit der zu finanzierenden Liegenschaft übereinstimmen.

  5. Ist es gesetzlich möglich, dass ein Kunde im Jahr 2023 Guthaben aus einem Freizügigkeitskonto für Renovationen bezieht und im Jahr 2025 Guthaben aus der Säule 3a zum amortisieren der Hypothek.? Oder verletzt dies die 5-Jahres-Regel, obwohl die Guthaben aus 2 Vorsorgegefässen (2. Säule und Säule 3a) stammen?

    1. Nach unserem aktuellen Wissensstand sollte das so möglich sein.

  6. Ich arbeite Teilzeit 60% und habe 2020 ein Haus geerbt. Die Steuerforderungen rückwirkend übersteigen mein Einkommen. Ich werde im Juli 24 59 Jahre alt. Mein Guthaben in der 3. Säule beträgt CHF 31’000. Ist es möglich, z.B. CHF 15’000 zu beziehen um Steuern zu bezahlen?

    1. Ein vorzeitiger Bezug der Gelder aus der Säule 3a ist nur in bestimmten Situationen (z.B. Auswanderung, Finanzierung von selbst genutztem Wohneigentum etc.) möglich. Der vorzeitige Bezug zur Bezahlung von Steuern ist nicht vorgesehen. Altershalber ist die Auflösung von Säule 3a Konten 5 Jahre vor Erreichen des AHV Referenzalters möglich. Beachten Sie, dass einzelne 3a Gefässe altershalber nur immer als Ganzes bezogen werden können.

  7. Die Wohnung respektive das Projekt ist noch im Bau und wird erst in ca. 18 Monaten fertig sein. Kann die 3. Säule trotzdem schon beziehen?

    1. In der Regel bestätigt die finanzierende Bank, dass die Mittel für den WEF Bezug benötigt werden. Dann sollte ein Bezug grundsätzlich in Ordnung sein. Hier könnte sich allerdings die Frage stellen, ob eine (eher lange) Frist von 18 Monaten akzeptiert wird. Wir empfehlen Ihnen, dies direkt mit dem entsprechenden Institut abzuklären.

  8. Ich habe vor 1,5 Jahren eine Hypothek aufgenommen. Kann ich diese schon mit 3a zurückzahlen? Oder gibt es eine Frist dazwischen?

    1. Unserer Meinung nach sollte ein WEF Bezug der Säule 3a in diesem Fall möglich sein. Uns ist lediglich eine Frist zwischen zwei WEF Bezügen von 5 Jahren bekannt.

  9. Können wir als Eheleute innerhalb des gleichen Kalenderjahres den vollen 3. Säule Betrag einzahlen (14k) und dann später Renovationen über den WEF-Bezug tätigen (ca. 25k) oder wird der Steuereffekt aberkannt?

    1. Sofern Sie beide erwerbstätig und einer Pensionskasse angeschlossen sind, sollte das so möglich sein. Eine verbindliche Aussage kann Ihnen aber das für Sie zuständige Steueramt machen.

  10. Ich plane im Herbst 2025 einen Teil unserer Hypothek mit meinem 3. Säule Konto zu amortisieren. Mein Ehepartner plant das gleiche für Herbst 2026. Jetzt habe ich gelesen, dass es für Ehepaare eine Frist von 2.5 Jahre gibt (Einzelpersonen 5 Jahre). Sie schreiben: Massgebend ist lediglich das Steuerjahr, an welchem Sie die Gelder beziehen. Die Fünf-Jahres-Frist gilt bei beiden Ehepartnern separat. Was stimmt nun?

    1. Eine Frist von 2.5 Jahren für Ehepaare ist uns nicht bekannt. Die Bedingungen für einen WEF-Vorbezug sind eigentlich klar formuliert: Ein Vorbezug kann alle 5 Jahre geltend gemacht werden (Link). Die von Ihnen genannten 2.5 Jahre können eigentlich nur so interpretiert werden, dass die Frist bei Ehepartnern separat gilt und somit alle 2.5 Jahre ein Ehepartner ein WEF-Vorbezug tätigen kann (jeder Einzelne aber nur immer alle 5 Jahre).

  11. Ich habe einen WEF Vorbezug betreffend Renovation getätigt aus der Säule 3a. Geht das Geld an die Handwerker oder an mich?

    1. Bezüge aus der Vorsorge werden grundsätzlich an den Inhaber ausbezahlt. Ob eine Auszahlung direkt an die Gläubiger erfolgen kann, ist uns nicht bekannt. Allenfalls kann Ihnen die Vorsorgeeinrichtung hier eine detaillierte Auskunft erteilen.

  12. Ich wohne im Ausland, bin neu geschieden und habe mit meiner ex-Frau vereinbart, dass ich Ihren Anteil an unserem Haus im Kanton Zürich abkaufe und dann in das Haus selbst einziehe. Die Finanzierung mache ich mit Geldern aus der Säule 3a (SFr 50’000) und ein Teil der PK (SFr 100’000) von meinem ausländischen Arbeitgeber (wird derselbe sein, wenn ich in der Schweiz zurück bin: Kanton Zürich). Was muss ich beachten wegen Steuern und ggf. Stückelung?

    1. Es sollte möglich sein, diese beiden WEF Bezüge auf zwei Jahre zu verteilen, da die 5 Jahresregelung grundsätzlich pro Vorsorgeeinrichtung gilt. Das Vorgehen sollte jedoch vorab mit den beteiligten Parteien abgesprochen werden. Wenn möglich sollten Bezüge von Vorsorgegeldern auf verschiedene Steuerjahre verteilt werden. Ein Bezug dürfte jedoch nur möglich sein, nachdem Sie Ihren Wohnsitz in die Schweiz zurückverlegt haben.

  13. Gerne würde ich mittels Gelder aus der 3. Säule Wohneigentum kaufen. Dieses muss ja selbst bewohnt sein. Was aber, wenn ich z.B. nach ein paar Jahren mit einem neuen Partner zusammenziehe? Oder gar auswandere? Darf ich dann die Wohnung, die ich mit Geldern aus der 3. Säule bezahlt habe, überhaupt vermieten?

    1. In einem ähnlichen Fall hat das Bundesgericht (Bundesgerichtsurteil 9C_293/2020) entschieden, dass ein Vorbezug in diesem Fall nicht zurückbezahlt werden muss. Vermutlich müsste Ihre Situation im Einzelfall durch einen Rechtsbeistand abgeklärt werden.

  14. Für ein Hauskauf möchten wir (Ehepaar) einen WEF-Vorbezug bei einer PK machen plus zusätzlich von zwei von drei 3a-Konten. Ist es richtig, dass wir das dritte 3a-Konto dann auch in 2 Jahren schon wieder für einen WEF-Vorbezug beanspruchen dürfen (z.B. Solardach oder Renovation Küche od. Bad)? Oder müssen wir dann wieder 5 Jahre warten? Die drei 3a-Konten sind bei verschiednen Banken und wir sind im Kt. Bern.

    1. Grundsätzlich können Bezüge aus der Säule 3a nur alle 5 Jahre getätigt werden. Ehepaare können aber unabhängig voneinander die Säule 3a beziehen. Das von Ihnen erwähnte Vorgehen könnte also mit einer entsprechenden Bezugsplanung eventuell umgesetzt werden. Allenfalls kann es sich lohnen, hier einen Experten zu Rate zu ziehen.

  15. Ich habe mehrere 3A Konti. Leider habe ich zu spät gelernt, dass es pro Konto optimal nur ca. CHF 45’000 sein sollten. So habe ich nun eines mit CHF 90’000. Nun habe ich gelesen, dass ein Teil eines 3A Kontos auch für die Amortisation der Hypothek eingesetzt werden könnte. Macht es steuertechnisch Sinn, dieses Konto nun mit einem WEF-Bezug um z.B. CHF 45’000 zu reduzieren und damit die Hypothek zu verkleinern, damit wir bei der gestaffelten Auflösung der 3A Konti bei der Pension dann weniger Steuern bezahlen müssen? Kann ich danach in drei Jahren einen WEF-Bezug bei der PK noch machen?

    1. Grundsätzlich kann ein WEF-Bezug nur alle fünf Jahre erfolgen. Da aber bei Geldern aus der 2. Säule und der Säule 3a zwei unterschiedliche Verordnungen zum Tragen kommen, ist die Handhabung hier nicht klar geregelt. Beide Verordnungen sehen einen WEF-Vorbezug maximal alle fünf Jahre vor. Eine verbindliche Antwort ist daher nicht möglich. Es gibt aber durchaus auch Einschätzungen, dass diese Limite pro Vorsorgestiftung gilt, das würde dafür sprechen, dass das von Ihnen beschriebene Vorgehen möglich ist.
      Ob sich im beschriebenen Fall eine Steuerersparnis erzielen lässt, ist massgeblich auch von Ihrem Wohnort, dem Zivilstand und der Konfession abhängig. Bei einer alleinstehenden Person mit Wohnort Zürich (ohne Konfession) liegt die Kapitalauszahlungssteuer bei CHF 90’000 bei rund CHF 4’400 und bei CHF 45’000 bei rund CHF 2’000. Somit liesse sich in diesem Fall eine Steuerersparnis von rund CHF 400 erzielen. Beachten Sie, dass die Steuerbehörden heute in der Regel eine Staffelung akzeptieren, dies aber nicht garantiert werden kann.

  16. Ich (unverheiratet, 54 Jahre alt; Kanton St. Gallen) besitze zwei FZ-Konti und zwei Säule 3a-Konti und zwar alle bei der gleichen Bank. Kann ich zur Amortisation von Hypotheken Gelder im 2023 und 2024 beziehen, oder gilt die 5-Jahres-Regel global für WEF-Bezüge? Wenn die zwei Bezüge möglich wären, werden die Bezüge einzel besteuert (ohne in die Progression zu kommen)?

    1. Nein, ein WEF Bezug ist nur im selben Jahr und dann wieder nach fünf Jahren möglich. Die Bezüge im selben Jahr (3a und Freizügigkeit) werden zusammengezählt und besteuert.

  17. Wenn ich mit Alter 59 einen WEF Vorbezug aus der Säule 3a mache, kann ich dann dieses Konto mit 60 auflösen oder muss ich eine „Sperrfrist“ einhalten, damit das Steueramt keine „Nachsteuer“ erhebt?

    1. Ein Bezug für Wohneigentum ist alle fünf Jahre möglich. Ab Alter 60 können Sie das Säule 3a Konto mit dem Bezugsgrund «Alter» auflösen.

  18. Meine Frau und ich werden in Kürze unser EFH veräußern. Um die Hypothekenrückzahlung zu amortisieren, könnte ich meine 3a Säule Gelder einsetzen. Diese sind derzeit „verpfändet“ z.G. der Bank. Die Bank hat mir auch zugesichert und bestätigt, dass der volle Betrag dafür eingesetzt werden kann. Nun habe ich aber gehört, dass nach dem Verkauf bzw. Tilgung und Saldierung meines 3a Säulen Kontos, der eingesetzte Betrag wieder zurückgeführt werden muss in Form von Wiedereinzahlung für die WEF Förderung in die PK oder neues Säule 3a Konto. Die Gelder auf dem 3a Konto wurden nicht für den Erwerb des Hauses angetastet, nur verpfändet um mehr EK zu generieren. Die PK Gelder wurden seinerzeit auch nicht angetastet.

    1. Guten Tag

      Bei einer Verpfändung der Vorsorgegelder entsteht keine Rückführungspflicht. Nur beim Bezug der Pensionskasse entsteht eine Veräusserungsbeschränkung, das heisst die eingesetzten Gelder müssen beim Verkauf in die Pensionskasse zurückgeführt werden. Bei der Säule 3a müssen die Gelder nicht zurückgeführt werden.

  19. Ich habe eine Lebensversicherung mit Erlebensfallkapital bei ordentlicher Pensionierung. Wenn ich einen WEF Vorbezug im Alter 58 mache, wie wirkt sich das auf die Säule 3a aus, kommt bei einem WEF Vorbezug der Rückkaufwert zum Tragen oder nicht und wird das Erlebensfallkapital nur um den WEF Vorbezug reduziert?

    1. Guten Tag

      Sie können einen WEF-Vorbezug mittels Pensionskasse und Säule 3a tätigen. Bei Rückkauf der Lebensversicherung aus der Säule 3a wird der Rückkaufswert zum Zeitpunkt der Auszahlung (Alter 58) berücksichtigt. Das Erlebensfallkapital reduziert sich in der Regel wegen dem Zinseszins-Effekt um mehr als das vorbezogene Kapital.

  20. Ich plane im November 21 einen Teil unserer Hypothek mit meinem 3. Säule Konto zu amortisieren. Mein Ehepartner plant das gleiche für Frühjahr 2022. Frage: Gilt die 5-Jahres-First für Ehepaare auch, bzw. werden die beiden Bezüge nachträglich steuerlich zusammengerechnet?

    1. Guten Tag

      Massgebend ist lediglich das Steuerjahr, an welchem Sie die Gelder beziehen. In Ihrem Fall werden die Beträge nicht kumuliert betrachtet. Die Fünf-Jahres-Frist gilt bei beiden Ehepartnern separat.

  21. Wir werden im Mai ein Haus kaufen und haben beide ein Säule 3a Konto. Müssen wir bei einem Bezug bei der Auflösung eines Kontos die letzten 3 Jahre nachversteuern? Wird nur der Betrag welcher früher angespart wurde zum reduzierten Satz besteuert?

    1. Guten Tag

      Sobald Sie ein Säule 3a Konto beziehen, werden auf dem ausbezahlten Betrag Kapitalauszahlungssteuern fällig. Dabei müssen Sie nichts nachversteuern.

  22. Guten Tag
    Ich bin selbständig erwerbend und bin nicht in der zweiten Säule versichert. Daher habe ich in der Vergangenheit in die 3. Säule einbezahlt. Ich möchte für den Kauf eines Hauses meine Säule 3a Konti vollständig auflösen. Kann ich im gleichen Jahr wieder ein neues Säule 3a Konto eröffnen und die Einzahlung bei den Steuern in Abzug bringen?

    1. Guten Tag

      Ja, dies ist korrekt. Sie können im gleichen Jahr einen Bezug tätigen und wieder ein neues Konto eröffnen und die Einzahlung steuerlich in Abzug bringen.

  23. Ich möchte gerne mit meinem 3a Guthaben eine Wohnung kaufen, indem aber schlussendlich meine Eltern wohnen werden. Ist das erlaubt ?

    1. Guten Tag

      Nein, mit den 3a Geldern können Sie lediglich selbstbewohntes Wohneigentum erlangen. Da Ihre Eltern darin wohnen würde, ist dies ein Erwerb einer Renditeliegenschaft und somit nicht erlaubt.

  24. Per Ende Jahr benutzen wir einen Teil unseres 3a-Guthabens, um eine Hypothek durch eine tiefere Hypothek abzulösen. Gibt es eine Sperrfrist, wie lange wir keine neue Hypothek auf dem gleichen Haus aufnehmen können? Startet die Sperrfrist vor dem Bezug des 3a-Guthabens?

    1. Guten Tag

      Grundsätzlich können Sie ihre Gelder in der Säule 3a nutzen um die Hypothek zu amortisieren – dies ist alle 5 Jahre möglich. Sie können Ihre amortisierte Hypothek auch wieder erhöhen.

  25. Ich habe im Januar den Maximalbetrag auf das Sparen 3a Konto einbezahlt. Im Herbst werde ich aus einem Sparen 3a Konto eine auslaufende Hypothek zum Teil amortisieren. Dieser Kapitalbezug wird separat und deutlich tiefer versteuert. Wird/muss die Veranlagungsbehörde den Abzug für die Einzahlung vom Januar zulassen?

    1. Guten Tag

      Sofern Sie ein AHV-pflichtiges Einkommen erzielen, ist der Abzug statthaft. Bei der Auszahlung für die Amortisation ist es (mit)entscheidend ob Sie in den letzten 5 Jahren bereits Gelder aus der Säule 3a für die Amortisation genutzt haben.

  26. Eine Frage ich werde bald 30 und würde gerne eine Wohnung kaufen. Wie ist das mit der Pensionskasse? Bekomme ich nur den Betrag der Einbezahlt wude, oder wird da ein Betrag hochgerechnet und dann könnte ich ein Teil vorbeziehen?

    1. Guten Tag

      Die Möglichkeit des Vorbezuges aus der Pensionskasse bezieht sich auf das aktuell vorhandene Pensionskassenguthaben und nicht auf Hochrechnungen.

  27. Guten Tag, meine Freundin ist nach 5 jahren in der Schweiz wieder in die Slowakei zurückgezogen. Ich möchte mich informieren was man auszahlen lasen kann. Und wir man vorgehen muss. Besten Dank

    1. Bei Wegzug aus der Schweiz kann das Pensionskassenguthaben grundsätzlich als einmalige Kapitalabfindung bezogen werden (Hinweis: bei Wohnsitznahme innerhalb der EU/EFTA kann lediglich der überobligatorische BVG-Teil bezogen werden, der BVG-obligatorische Teil bleibt bis zum Pensionsalter blockiert). Für die Auszahlungsformalitäten wenden Sie sich an die für Ihre Freundin zuständige Pensionskasse oder Vorsorgeeinrichtung.

  28. Ich bin 62 Jahre alt, arbeite noch, bin Schweizer Bürger und möchte ev. nach Bosnien auswandern. Kann ich Pensionskasse auszahlen lassen, darf ich wieder bei Rückkehr in der Schweiz arbeiten gehen und was muss ich dabei beachten.

    1. Nehmen Sie Wohnsitz im Ausland können Sie sich grundsätzlich die Pensionskassengelder auszahlen lassen. Die Schweiz wird auf der Auszahlung eine Quellensteuer erheben. Kehren Sie zeitnah in die Schweiz zurück, kann das Steueramt diesen Entscheid aufheben und eine andere Besteuerung des Kapitalbezuges verlangen. Klären Sie das Vorgehen deshalb vorgängig mit Ihrem Steueramt ab.

  29. Im März 2017 habe ich Fr. 100’000 aus meiner Pensionskasse bezogen zum Erwerb eines selbst bewohnten Stockwerkeigentums. Nun möchte ich per März 2019 eines meiner Säule 3a-Konti auflösen (ca. Fr. 30’000, um einen Teil der Hypothek zu amortisieren. Gilt die Wartefrist von 5 Jahren hier nicht, weil es einmal die BVG und das zweite mal die Säule 3a betraf, oder gilt diese Frist auch übergreifend?

    1. Guten Tag

      Es gibt keine Gesetzliche Regelung, welche gegen Ihr Vorgehen spricht. Sie können also 2 Jahre nach dem Bezug der Pensionskasse auch noch Gelder aus der Säule 3a für die Amortisation der Hypothek verwenden.

  30. Vor einigen Jahren nutzte ich einen Vorbezug durch ein damaliges Konto 3a zur Finanzierung meines selbstbewohnten Stockwerkeigentums. Diesen Vorbezug versteuerte ich als separate Kapitalleistung. Wie gehe ich vor um diesen Vorbezug zurück zu zahlen (das damalige 3a Konto gibt es nicht mehr), um die ursprünglich bezahlten Steuern wieder erstattet zu bekommen?

    1. Guten Tag

      Kapital, das aus der Säule 3a vorbezogen wurde, kann nicht wieder zurück bezahlt, bzw. wieder in die Säule 3a einbezahlt werden. Somit haben Sie auch keine Möglichkeit die bezahlten Steuern zurück erstattet zu erhalten.

  31. Guten Tag,
    Ich bin bei meiner Finanzierungsstrategie unschlüssig ob ich die Finanzierung mit oder ohne Vorbezug machen soll. Die Vor/ und Nachteile sind mir grundsätzlich aus Foren bekannt. Gibt es eine Richtung die klar fuer etwas spricht, Merci

    1. Guten Tag Reto

      Es gibt leider nicht die einzig richtige Lösung. In den meisten Fällen ist ein Vorbezug von 3a-Geldern eine gute Möglichkeit, um Eigenmittel aufzubringen. In der zweiten Säule (Pensionskasse) raten wir in den meisten Fällen eher zu einer Verpfändung. Dies hängt aber auch mit den Risikoleistungen (bzw. dem Reglement) der Pensionskasse zusammen. In der zweiten Säule ist es ratsam, die entstehende Vorsorgelücke möglichst rasch zu schliessen. Vor allem jetzt, wo die Zinsen so tief sind, sollte das gut möglich sein. Viele machen es so, dass sie die Zinsdifferenz zu den langfristigen Zinsen jetzt auf die Seite legen und so ihre Vorsorgesituation „abischern“. Kurz könnte man es so zusammen fassen: In er Säule 3a ist oft eher ein Bezug sinnvoll, in der zweiten Säule meist die Verpfändung.

  32. Ich habe vor 8 Jahren zur Finanzierung eines Hauskaufs CHF 50’000 aus der Säule 3a vorbezogen. Das Pensionskassen-Guthaben wurde nicht angetastet und auch nicht verpfändet. Nun sind wir aus dem Haus ausgezogen und haben dieses an Dritte vermietet. Wie sieht die Rechtslage in Bezug auf den Vorbezug aus der Säule 3a aus? Zum Zeitpunkt des Vorbezugs und die letzten 8 Jahre diente das Geld einem selbst-bewohnten Haus. Dies ist aber seit 3 Monaten nicht mehr der Fall. Muss das Geld wieder „zwangsweise“ auf das Säule 3a Konto einbezahlt werden? Und sind dann ausnahmsweise die ganzen CHF 50’000 abzugsfähig?

    1. Lieber Reto

      Grundsätzlich ist es so, dass die Mittel aus der Säule 3a nur für selbstbewohntes Wohneigentum genutzt werden können. Da dies bei Ihnen seit 3 Monaten nicht mehr der Fall ist, müssten die Gelder eigentlich wieder zurück bezahlt werden. In der Praxis ist es jedoch so, dass dies meistens nicht der Fall ist. Allenfalls wird die finanzierende Bank Sie darauf aufmerksam machen – die Wahrscheinlichkeit dürfte aber tief sein. Bei einer allfälligen, wenn auch unwahrscheinlichen Rückführung des Vorbezuges, können Sie den Betrag nicht vollumfänglich bei den Steuern in Abzug bringen. Sie können lediglich die bezahlten Steuern bei der ursprünglichen Auszahlung wieder zurück fordern.

  33. Ich möchte ein Haus kaufen und dort wohnen und dafür einen WEF-Vorbezug machen. Nun moniert die Bank, dass die eingereichte Wohnsitzbestätigung nicht dem Sitz der Liegenschaft entspricht. Was es aber auch nicht sein kann, weil ich ja noch nicht dort wohne. Kann ich den Bezug erst machen, wenn ich dort wohne?

    1. Guten Tag Markus

      Es ist möglich, einen WEF-Bezug für die Erstellung oder den Erwerb von Wohneigentum zu tätigen. Entscheidend ist, dass die Liegenschaft selbstbewohnt ist. Deshalb benötigen Sie auch eine Wohnsitzbestätigung. Diese können Sie aber auch einreichen, nachdem Sie gezügelt sind und auch wirklich dort wohnen. Sprechen Sie nochmals mit Ihrer Hausbank, es scheint diesbezüglich ein Missverständnis vorzuliegen.

  34. guten tag, gibt es eine schlaue Möglichkeit, Vorsorgegelder zu beziehen um eine nicht selbstbewohnte Wohnung zu kaufen (bin noch eine weile nicht im Pensionsalter..)?
    Zingg

    1. Guten Tag Herr Zingg

      3a-Gelder sind grundsätzlich gebunden und können nur in den dafür vorgesehen Fällen vorzeitig bezogen werden (Kauf Wohneigentum, Selbständigkeit etc.). Teilweise gibt es – je nach persönlicher Lebenssituation – Möglichkeiten. Im Normalfall sind die Gelder aber defintiv gebunden. Sie können die Gelder daher ab Alter 60 beziehen (ab fünf Jahre vor dem ordentlichen Rentenalter). Ein Bezug im Rahmen der WEF ist nur für selbstbewohnte Immobilien möglich.

  35. Ich habe dieses Jahr einen Einkauf in die Pensionskasse geleistet. Kann ich nächstes Jahr Gelder aus der Säule 3a zur Amortisation einer Hypothek beziehen oder muss ich in diesem Fall die Sperrfrist von 3 Jahren einhalten?

    Besten Dank,
    Andreas

    1. Damit Sie mit dem Steueramt sicher keine Probleme erhalten, sollten Sie mindestens drei Jahre warten, bis Sie nach einem Einkauf in die zweite Säule einen WEF-Bezug tätigen. Probleme gibt es dann, wenn die Vermutung nahe liegt, dass der Einkauf nicht einer Verbesserung der Vorsorge dient, sondern lediglich zur Steueroptimierung. Würde in diesem Fall eine Steuerumgehung bejaht, wäre der ursprüngliche Einkauf steuerlich nicht abzugsfähig. Zur Beurteilung müssen jedoch Ihre persönlichen Umstände berücksichtigt werden (weshalb kaufen Sie sich in die zweite Säule ein und beziehen kurz darauf Vorsorgekapital?). Die Frist von drei Jahren ist für Steuerbehörden nicht verbindlich. Es kann sich daher lohnen, Ihre Situation kurz mit der Steuerbehörde zu besprechen.

  36. Ich (62) habe mein 3a-Konto kürzlich bezogen.
    Frage: Unterliegt dieses Geld immer noch der gebundenen Vorsorge und darf nicht in eine Ferienwohnung investiert werden?

    Besten Dank für Ihre Antwort.
    René Zimmermann

    1. Nach dem ordentlichen Bezug fliessen die Gelder ins Privatvermögen und müssen ab sofort als Vermögen und Erträge als Einkommen versteuert werden. Sie können die Gelder aber frei verwenden, auch für eine Investition in Ihre Ferienwohnung. Sie sind nach dem Bezug nich mehr gebunden. Ein WEF-Bezug wäre nur dann nötig, wenn Sie die Gelder noch nicht beziehen könnten (weil Sie noch zu jung wären). In diesem Fall wäre ein Bezug für eine Ferienwohnung aber nicht möglich.

Gratis Pensionierungs-Box

Bereiten Sie sich optimal auf Ihre Pensionierung vor. Kostenlose Informationen für den Start in einen sorgenfreien Ruhestand.

Seminare Pensionierung, Pensionierungsseminare
Seminar Pensionierung

In unserem kostenlosen Seminar erhalten Sie viele wichtige Informationen und Tipps rund um die Planung der eigenen Pensionierung. Weitere Informationen und Anmeldung:

VORSORGEUPDATE

Unser kostenloses Magazin zu den Themen Vorsorgen, Anlagen und Finanzieren. Jetzt per Post oder per E-Mail kostenlos abonnieren!

Umfassende Beratung

123-pensionierung.ch ist ein Angebot der VermögensPartner AG. Wir beraten Sie individuell, transparent und ohne Provisionen. Mehr erfahren Sie hier: