Lohnt es sich, die AHV aufzuschieben?

Berechnen Sie hier, ob sich ein Aufschub der AHV lohnt


Die AHV kann unabhängig vom Pensionierungsalter um 12 bis maximal 60 Monate aufgeschoben werden. Wer die AHV aufschiebt und dadurch eine Zeit lang auf die Rente verzichtet, erhält später eine höhere AHV-Rente. Finden Sie hier heraus, wie sich ein Aufschub der AHV auf Ihre Situation auswirkt.

Tragen Sie hier Ihre persönlichen Eckwerte ein


Gewünschter Auf-
schub in Monaten


Info Tragen Sie hier ein, um wie viele Monate Sie die AHV aufschieben möchten. Die AHV kann unabhängig vom Pensionierungsalter um mindestens 12 Monate bis maximal 60 Monate aufgeschoben werden. Wer die AHV aufschiebt und dadurch eine Zeit lang auf die Rente verzichtet, erhält später eine höhere AHV-Rente.

Mte.

Grenzsteuersatz während des Aufschubs



Info Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grenzsteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Der Grenzsteuersatz hängt vor allem von der Höhe des Steuerbaren Einkommens ab. Während des Aufschubs ist der Grenzsteuersatz vielfach höher, weil die AHV auf Grund einer weiteren Erwerbstätigkeit aufgeschoben wird.

%

Höhe AHV-Rente
(ohne Aufschub)


Info Tragen Sie hier ein, wie hoch Ihre AHV ohne Aufschub ausfallen würde. Die Höhe hängt von der höhe des aufgewerteten Durchschnittseinkommens, allfälligen Erziehungsgutschriften und Betreuungsgutschriften.

Fr.

Grenzsteuersatz nach dem Aufschub



Info Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grenzsteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Der Grenzsteuersatz hängt vor allem von der Höhe des Steuerbaren Einkommens ab. Nach dem AHV-Aufschub ist der Grenzsteuersatz vielfach tiefer, weil ein allfälliger Lohn aus Erwerbstätigkeit wegfällt. Dies ist insbesondere der Fall, wenn länger als bis zum ordentlichen Pensionierungsalter gearbetet wird und die AHV daher aufgeschoben wurde.

%

[#WERT#]




Betrachtung vor Steuern


Erhöhung in %


[#WERT#]

Erhöhung in Franken

[#WERT#]


Rente nach Aufschub


[#WERT#]

 

Bei einem Aufschub der AHV um [#WERT#] Monate erhöht sich Ihre Rente ab dem Bezugszeitpunkt um [#WERT#] ([#WERT#] pro Jahr) und entspricht somit einer Höhe von [#WERT#] pro Jahr.


Betrachtung nach Steuern

Höhe der AHV-Renten nach Steuern


Ohne Aufschub

In den ersten [#WERT#] Monaten

[#WERT#]

(Aufschubsdauer beim Vergleich)


Nach [#WERT#] Monaten


[#WERT#]


Mit Aufschub

Ab Bezugszeitpunkt

[#WERT#]

 

Grafische Darstellung des [#WERT#]-monatigen AHV-Aufschubs und Break-Even-Zeitpunktes

Berechnung und Grafik nach Steuereffekten

Break Even: [#WERT#] Jahre

[#WERT#]


Break Even:
[#WERT#]
Jahre

Bis zu diesem Zeitpunkt ist der ordentliche Bezug der AHV vorteilhafter, danach der Aufschub.




Aufsummierung der AHV-Renten mit und ohne Aufschub

In den Berechnungen sind die Steuereffekte berücksichtigt. Beträge jeweils ab ordentlichem Pensionierungszeitpunkt.




Nach:



5 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]

10 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]

15 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]

20 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]

25 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]

30 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]

35 Jahren

[#WERT#]

[#WERT#]


Steuern als wichtiges Kriterium

Die Steuersituation kann sich im Laufe der Zeit verändern. Vielfach schieben Personen die AHV Abkürzung für Alters- und Hinterbliebenenversicherung. Sie bildet die erste staatliche Säule des Schweizer Vorsorgesystems. Dank ihr soll das Existenzminimum gesichert werden. Frauen erhalten ab Alter 64 und Männer ab Alter 65 eine ordentliche Rente aus der AHV.
-Rente auf, weil sie länger arbeiten. Vielfach ist in diesem Fall die Steuerbelastung vor dem Bezug der AHV höher als nach dem Bezug. Dies hat Auswirkungen auf die Attraktivität eines AHV-Aufschubs: Der AHV-Bezug kann auf Wunsch aufgeschoben werden, was später zu einer höheren Rente führt. Die minimale Aufschubsdauer beträgt ein Jahr. Die maximale Aufschubsdauer darf fünf Jahre nicht überschreiten.
Bei höherer Steuerbelastung während des Aufschubs als nach dem Aufschub verschiebt sich der Break Even Der Break-even-Punkt (auch Gewinnschwelle) ist der Punkt, an dem Erlös und Kosten (oder Aufwand und Ertrag) einer Handlung gleich gross sind. Es entsteht somit weder Gewinn noch Verlust. Zeitpunkt nach vorne. Das bedeutet, dass ein Aufschub attraktiver wird, je stärker die Steuerbelastung auf der aufgeschobenen AHV-Rente im Vergleich zur Zeit während des Aufschubs abnimmt.

 


Auf 123-Pensionierung finden Sie verschiedene weitere Online-Tools, welche Sie bei der Planung und Vorbereitung Ihrer Pensionierung unterstützen:

Übersicht Online Tools
Wie bewerten Sie diese Seite? schlecht 1 2 3 4 5 6 sehr hilfreich