Direkte und indirekte Amortisation der Hypothek

Direkte Amortisation der Hypothek

Bei direkter Amortisation wird, in der Regel in regelmässigen Abständen, ein Teil der Hypothek Die Hypothek dient zur Finanzierung von Grundstücken oder Wohneigentum. Sie dient zur Sicherung der Geldforderung. Als Entschädigung zahlt der Hypothekarnehmer dem Hypothekargeber einen Zins. zurück bezahlt. Die Höhe der Hypothek reduziert sich nach jeder Rückzahlung und dadurch verringern sich auch die Zinskosten. In der Steuererklärung kann nach jeder Amortisation Rückzahlung der auf einer Liegenschaft lastenden Hypothek. Eine Amortisation kann Schrittweise erfolgen, was bei einer Hypothek im 2. Rang üblich ist. Ob eine Hypothek amortisiert werden soll, hängt in erster Linie von der Gesamtvermögensstruktur und der individuellen Steuersituation des Liegenschaftseigentümers ab. weniger Schuldzinsabzug getätigt werden. Die zweite Hypothek Die zweite Hypothek kommt für den Teil der Hypothek zur Anwendung, der die Belehnungshöhe von 2/3 übersteigt. Die 2. Hypothek ist für den Kreditgeber mit höheren Risiken behaftet als die 1. Hypothek. Das führt dazu, dass der Zinssatz üblicherweise 0.5% bis 1.0% höher ist als bei der 1. Hypothek. (in der Regel der Betrag, der 65 Prozent des Verkehrswertes Ein anderer Begriff für Marktpreis. So viel würde der Markt (ein Käufer) für einen Gegenstand oder eine Liegenschaft bezahlen, wenn das Objekt zum Kauf angeboten würde. der Liegenschaft übersteigt), muss bei den meisten Banken während 20 Jahren oder bis zur Pensionierung Ausstieg aus dem Erwerbsleben. Das ordentliche Pensionierungsalter beträgt bei Frauen 64 Jahre, bei Männern 65 Jahre. Bei der Pensionierung ändert sich die Einkommens- und Vermögenssituation: Das Berufseinkommen (Lohn) wird durch die AHV- und Pensionskassenrente (oder Kapitalauszahlung) ersetzt und andere Vorsorgegelder (z.B. Säule 3a) müssen in das übrige Vermögen integriert werden. Eine Pensionierung vor- oder nach dem ordentlichen Pensionierungsalter ist in der Schweiz dank des flexiblen Rentenalters möglich. amortisiert werden.


Grafik: Direkte Amortisation der Hypothek


Indirekte Amortisation der Hypothek

Bei indirekter Amortisation bleibt die Höhe der Hypothek gleich hoch. Die Bank verlangt keine Amortisation, dafür muss auf ein Konto oder Depot Aufbewahrungsort für Wertgegenstände im weitesten Sinne. Bei Wertpapieren ist das Depot der Ort, wo das Bankinstitut die Wertpapiere für Ihre Kunden führt. Normalerweise verlangen die Geldinstitute eine Gebühr für die Depotführung.
im Rahmen der Säule 3a Bildet die dritte Säule des Schweizer Vorsorgesystems (private Vorsorge). Sie soll den Arbeitnehmern eine Sparmöglichkeit mit steuerlichen Vorteilen bieten. Der einbezahlte Betrag kann vom steuerbaren Einkommen in Abzug gebracht werden.
einbezahlt werden. Das so angesparte Kapital ist zu Gunsten der Bank verpfändet und dient als zusätzliche Sicherheit. Spätestens zum Pensionierungszeitpunkt wird das Kapital in der Säule 3a ausbezahlt und muss dann zur Rückzahlung der Hypothek verwendet werden.


Grafik: Indirekte Amortisation der Hypothek




Wer aus steuerlichen Gründen so oder so in die Säule 3a einzahlt, das heisst wer es ich leisten kann auch bei direkter Amortisation die Säule 3a zu äufnen, hat bei einer indirekten Amortisation bei den Steuern nur den Abzugsvorteil der etwas höheren Schuldzinsen. Ob sich dann eine indirekte Amortisation lohnt, hängt vor allem davon ab, welche Rendite Prozentuale Wertveränderung einer Anlage über einen bestimmten Zeitraum.
mit dem Kapital erzielt wird, das nicht zur Einzahlung in die Säule 3a verwendet wird. In jedem Fall können bei einer laufenden (alle 5 Jahre)  Amortisation der Hypothek via Säule 3a die Kapitalauszahlungssteuern Bei der Auszahlung von Vorsorgekapital aus der 2. oder der Säule 3a muss eine sogenannte Kapitalauszahlungssteuer bezahlt werden. Diese berechnet sich unabhängig vom restlichen steuerbaren Einkommen und Vermögen und wird in der Regel am Wohnort des Begünstigten zum Auszahlungszeitpunkt fällig. Die Steuer ist ebenfalls progressiv. Auszahlungen im gleichen Steuerjahr (in den meisten Kantonen auch von Ehepartnern) werden zusammengezählt. optimiert werden.


Wann lohnt es sich, die Hypothek zu amortisieren? Weitere Informationen finden Sie hier:

Hypothek amortisieren oder nicht?

Vorteile und Nachteile bei direkter und indirekter Amortisation der Hypothek

Erfahren Sie mehr über die Vor- und Nachteile bei direkter und indirekter Amortisation der Hypothek in einer übersichtlichen Tabelle:



 

Mehr zum Thema direkt oder indirekt amortisieren finden Sie auf unserer Informationsplattform HypothekenVersteigerung.ch:

Unterschiede direkte und indirekte Amortisation
Beratung: Kostenloses ErstgesprächBenötigen Sie Unterstützung beim Thema Hypothek?Vereinbaren Sie ein kostenloses erstes Gespräch mit derVermögensPartner AG. Wir helfen Ihnen gerne weiter.Termin vereinbarenwww.vermoegens-partner.ch

Kommentare

Haben Sie eine Anmerkung oder eine Frage zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns!

(Wird nicht veröffentlicht) Datenschutz und Haftungsausschluss

Veröffentlichte Kommentare

Noch keine veröffentlichten Kommentare.