Liegenschaftsfinanzierung prüfen

Berechnen Sie hier, ob Sie sich Ihre Traumliegenschaft leisten können und welche laufenden Kosten danach anfallen.

Tragen Sie hier Ihre persönlichen Eckwerte ein

Die Ergebnisse werden automatisch aktualisiert.




Erwarteter Kaufpreis

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie viel Sie maximal für Ihre eigenen vier Wände ausgeben möchten.

Eigenmittel

(mind. 20% des Kaufpreises)

Fr.

Info Die Eigenmittel beim Liegenschaftskauf sollten zur Sicherung einer nachhaltigen Finanzierung mindestens 20% des Kaufpreises betragen. Bei Rentnern sind es sogar rund 35%. Mehr Informationen zum Thema Eigenmittel finden Sie in der Box auf der rechten Seite.

Zinssatz erste Hypothek

%

Info Die erste Hypothek darf die Höhe von 65% des Kaufpreises / Verkehrswertes nicht übersteigen. Dadurch hat die Bank eine relativ hohe Sicherheitsmarge. Das bedeutet, dass der Zinssatz für die erste Hypothek tiefer ist als für die zweite Hypothek.

Zinssatz zweite Hypothek

%

Info Die zweite Hypothek ist gedacht, für Fremdkapital welches 65% des Kaufpreises übersteigt. Weil der Schuldbrief der zweiten Hypothek im zweiten Rang steht, ist das Risiko für die Bank höher als bei der ersten Hypothek. Daher ist auch der Zinssatz um etwa 0.5% bis 1% teurer als bei einer ersten Hypothek.

Jahre bis zur Pensionierung

Jahre

Info Tragen Sie hier ein, wie viele Jahre sie noch erwerbstätig sein möchten. Wenn Sie bereits pensioniert sind, tragen Sie eine Null ein.





[#WERT#]

[#WERT#]

Bruttojahreseinkommen

Zur nachhaltigen Finanzierung der Liegenschaft benötigen Sie ein Bruttoeinkommen, das rund drei Mal höher ist als die Wohnkosten. Details finden Sie in den unten aufgeführten Berechnungen.


Nötiges Bruttoeinkommen

[#WERT#]

 



Höhe erste Hypothek

[#WERT#]

 

Höhe zweite Hypothek

[#WERT#]

 

Hypothekarhöhe total

[#WERT#]

 



Jährliche laufende Kosten

Zinsen erste Hypothek

[#WERT#]

 

Zinsen zweite Hypothek

[#WERT#]

 

Unterhaltskosten

[#WERT#]

 

Nebenkosten

[#WERT#]

 

Amortisation Info Bei Neuabschlüssen von Hypotheken verlangen Banken üglicherweise eine Amortisation der zweiten Hypothek während 15 Jahren. Bei bestehenden Hypotheken / Verlängerungen beträgt die Amortisationspflicht 20 Jahre. Spätestens bei der Pensionierung muss die zweite Hypothek amortisisiert sein (Belehnung maximal 65%).

[#WERT#]

 

Total Wohnkosten

[#WERT#]

 


[#WERT#]


Anmerkung zur Amortisationspflicht

[#WERT#]


Wichtig: Die Tragbarkeit sollte nicht nur mit den aktuellen Zinsen, sondern auch mit einem langfristigen Durchschnittszinssatz gewährleistet sein. Überprüfen Sie die Finanzierung auch mit einem Zinssatz von 4.5% für die erste Hypothek und 5.5% für die zweite Hypothek. So sind Sie auf der sicheren Seite auch wenn die Zinsen ansteigen.




Auf 123-Pensionierung finden Sie verschiedene weitere Online-Tools, welche Sie bei der Planung und Vorbereitung Ihrer Pensionierung unterstützen:

Übersicht Online Tools
Wie bewerten Sie diese Seite? schlecht 1 2 3 4 5 6 sehr hilfreich