Offenlegung von Provisionen vor einer Pensionierungsberatung

Provisionen Eine Provision (in der Finanzbranche auch als Retrozession oder Kickback bezeichnet) ist ein Entgelt, welches Finanzberater oder Vermögensverwalter erhalten. Bezahlt werden die Retrozessionen an verschiedenste Beratungsunternehmen oder Berater in der Finanzbranche. Finanziert werden die Retrozessionen üblicherweise vom Kunden, nämlich durch höhere Gebühren. Provisionen können beim Berater Anreize schaffen, die nicht im Interesse der Kunden sind. Kickbacks sind in der gesamten Finanzbranche verbreitet, insbesonder im Fondsgeschäft, bei strukturierten oder anderen Finanzprodukten und bei externen Vermögensverwaltern. stehen einer neutralen und umfassenden Finanzberatung im Wege. Wenn Ihr Berater Provisionen erhält, sollten Sie darüber Bescheid wissen. Selbstverständlich hängt die Qualität einer Beratung nicht nur davon ab, was mit den (versteckten) Provisionen geschieht.  Transparenz ist aber auf jeden Fall unabdingbar. Seriöse Berater haben nichts zu verstecken. Im Gegenteil: Ein vertrauensvoller Berater informiert Sie auch in seinem Interesse und bestätigt dies auch.

Schriftliche Bestätigung

Um sicher zu sein, dass keine versteckten Provisionen fliessen, können Sie untenstehende Vereinbarung individuell ausfüllen und von Ihrem Berater unterzeichnen lassen. Es spielt dabei keine Rolle, ob Ihr Berater bei einer Bank, bei einem externen Beratungsunternehmen oder selbstständig arbeitet.

 

 


Vereinbarung zum individuellen ausfüllen

Offenlegung von Provisionen bei der PensionierungsberatungOffenlegung von Provisionen bei der Anlageberatung und Vermögensverwaltung

Wieso ist eine Offenlegung wichtig?

Nicht nur bei einer Pensionierungsberatung ist die Offenlegung von Provisionen (Retrozessionen) Sammelbegriff für Rückvergütungen von Banken und Produktanbietern an einen Vermögensverwalter. Diese Rückvergütungen sind mit Provisionen vergleichbar und weit verbreitet. Für den Kunden sind sie im Normalfall nicht sichtbar. Sie werden sowohl bei Börsentransaktionen als auch beim Einsatz bestimmter Produkte wie Anlagefonds oder strukturierten Produkte bezahlt. Sie können einmalig oder regelmässig wiederkehrend bezahlt werden. wichtig, sondern allgemein bei Beratungstätigkeiten im Finanzbereich. Verdeckte Provisionen oder andere intransparente Entschädigungsmodelle bergen Interessenkonflikte. Insbesondere bei der Anlageberatung, Finanzberatung und in der Vermögensverwaltung treten Interessenkonflikte auf. Mehr Informationen darüber erfahren Sie auf Kickbacks.ch:


Interessenkonflikte in der Finanzberatung und Vermögensverwaltung


Retrozessionen, Provisionen und Kickbacks
Beratung: Kostenloses ErstgesprächBenötigen Sie Unterstützung beim Thema Pensionierung planen?Vereinbaren Sie ein kostenloses erstes Gespräch mit derVermögensPartner AG. Wir helfen Ihnen gerne weiter.Termin vereinbarenwww.vermoegens-partner.ch

Kommentare

Haben Sie eine Anmerkung oder eine Frage zu diesem Thema?

Schreiben Sie uns!

(Wird nicht veröffentlicht) Datenschutz und Haftungsausschluss

Veröffentlichte Kommentare

Noch keine veröffentlichten Kommentare.