Mieten oder Kaufen?

Berechnen Sie hier, ob für Sie die Miete oder der Kauf einer Liegenschaft vorteilhafter ist. Sie können ebenfalls herausfinden, wie hoch die Miete, respektive der Kaufpreis sein darf, damit zwei Liegenschaften unter dem Strich gleich viel kosten.


Tragen Sie hier Ihre persönlichen Eckwerte ein:

Das Ergebnis wird automatisch aktualisiert.



Immobilie mieten

Miete inkl. Nebenkosten

Fr. p.M.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch Ihre Miete vor Abzug der Nebenkotsen aufällt.

Erwartete Anlagerendite

% p.a.

(Rendite auf dem Kapital, das Sie nicht für den Liegenschaftskauf benötigen, nach Steuern)

Info Wenn Sie eine Liegenschaft mieten, müssen Sie im Vergleich zum Kauf keine Eigenmittel investieren. Dieses Kapital steht Ihnen zu Anlagezwecken zur Verfügung. Tragen Sie hier ein, mit welcher Rendite Sie rechnen. Wenn das Geld "nur" auf dem Konto liegt, kann nur mit einem tiefen Zins gerechnet werden. Bei Obligationen in Schweizer Franken kann eine Rendite von etwa 3%, bei Aktien von etwa 8% erwartet werden.

Immobilie kaufen

Kaufpreis / Verkehrswert

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch der Kaufpreis der Liegenschaft ist. Wenn Sie die Liegenschaft bereits besitzen, tragen Sie den geschätzten Verkehrswert ein.

Eigenmittel

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie viel Kapital Sie als Eigenmittel verwenden können / möchten, wenn Sie eine Liegenschaft kaufen.

Ø Hypothekarzinssatz

% p.a.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch der durchschnittliche Zinssatz auf der Hypothek ist. Rechnen Sie eher mit zu hohen als zu tiefen Zinsen.

Ihr Grenzsteuersatz

%


Info Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grenzsteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Bei der Optimierung der Steuersituation ist der Grenzsteuersatz der wichtigste Parameter. Je höher der Grenzsteuersatz, desto interessanter ist rein steuerlich betrachtet eine höhere Hypothek.






Kostenvergleichsrechnung




Miete inkl. Nebenkosten

[#WERT#]

 

Kapitalrendite
([#WERT#] auf [#WERT#])


[#WERT#]


Info Wenn Sie eine Liegenschaft mieten, müssen Sie im Vergleich zum Kauf keine Eigenmittel investieren. Dieses Kapital steht Ihnen zu Anlagezwecken zur Verfügung. Tragen Sie hier ein, mit welcher Rendite Sie rechnen. Wenn das Geld "nur" auf dem Konto liegt, kann nur mit einem tiefen Zins gerechnet werden. Bei Obligationen in Schweizer Franken kann eine Rendite von etwa 3%, bei Aktien von etwa 8% erwartet werden.


Effketive Kosten Miete

[#WERT#]




Hypothekarzinsen

[#WERT#]

Info Die Hypothekarzinsen ergeben sich wie folgt: (Kaufpreis-Eigenmittel)*Hypothekarzinssatz

Unterhaltskosten (0.35%)

[#WERT#]

Info Die Höhe der Unterhaltskosten variiert je nach Liegenschaft (Alter, Zustand etc.). Erfahrungsgemäss liegen die langfristigen Unterhaltskosten bei etwa 0.35% des Kaufpreises pro Jahr. Unterhaltskosten dürften steuerlich geltend gemacht werden.

Nebenkosten (0.65%)

[#WERT#]

Info Die Höhe der Nebenkosten variiert je nach Liegenschaft (Grösse, Standard etc.). Erfahrungsgemäss liegen die langfristigen Nebenkosten bei etwa 0.65% des Kaufpreises pro Jahr.

[#WERT#] Steuern

[#WERT#] [#WERT#]

Info Die Veränderung des steuerbaren Einkommens beim Kauf kommt wie folgt zu Stande: Der Eigenmietwert beträgt 2.8% des Verkehrswertes (je nach Kanton kann dieser Wert abweichen), wovon die Hypothekarzinsen, die Unterhaltskosten sowie der steuerbare Anteil am Zinsertrag (Annahme: 50% ist steuerbar) auf dem im Vergleich zur Miete nicht verfügbaren Anlagekapital abgezogen wird. Die Veränderung im steuerbaren Einkommen wird mit dem Grenzsteuersatz multipliziert.


Effektive Kosten Kauf

[#WERT#]



Vorteil pro Monat zu Gunsten [#WERT#]:       [#WERT#]



Legende
Unterhalts- und Nebenkosten: Bei den Nebenkosten wird mit einem Ansatz von 0.65% des Kaufpreises pro Jahr gerechnet. Die Unterhaltskosten, welche steuerlich abzugsberechtigt sind, werden mit 0.35% des Kaufpreises pro Jahr veranschlagt. Dies sind langfristige Erfahrungswerte, die je nach Liegenschaft variieren. Die [#WERT#] der Steuern beim Kauf kommt wie folgt zu Stande: Der Eigenmietwert beträgt 2.8% des Verkehrswertes (je nach Kanton kann dieser Wert abweichen), wovon die Hypothekarzinsen, die Unterhaltskosten sowie der steuerbare Anteil am Zinsertrag (Annahme: 50% ist steuerbar) auf dem im Vergleich zur Miete nicht verfügbaren Anlagekapital abgezogen wird. Die Veränderung im steuerbaren Einkommen wird mit dem Grenzsteuersatz Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grenzsteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Bei der Optimierung der Steuersituation ist der Grenzsteuersatz der wichtigste Parameter. multipliziert.


Wichtig: Eine allfällige Amortisation Rückzahlung der auf einer Liegenschaft lastenden Hypothek. Eine Amortisation kann Schrittweise erfolgen, was bei einer Hypothek im 2. Rang üblich ist. Ob eine Hypothek amortisiert werden soll, hängt in erster Linie von der Gesamtvermögensstruktur und der individuellen Steuersituation des Liegenschaftseigentümers ab. der Hypothek Die Hypothek dient zur Finanzierung von Grundstücken oder Wohneigentum. Sie dient zur Sicherung der Geldforderung. Als Entschädigung zahlt der Hypothekarnehmer dem Hypothekargeber einen Zins. muss im Budget und bei der Prüfung der Finanzierbarkeit berücksichtigt werden. Beim Vergleich Miete oder Kauf ist sie jedoch unbedeutend, weil es sich bei der Amortisation nicht um Kosten, sondern um eine reine Vermögensverschiebung (vom Konto in die Liegenschaft) handelt.





Auf 123-Pensionierung finden Sie verschiedene weitere Online-Tools, welche Sie bei der Planung und Vorbereitung Ihrer Pensionierung unterstützen:

Übersicht Online Tools
Wie bewerten Sie diese Seite? schlecht 1 2 3 4 5 6 sehr hilfreich