Eigenmietwert und Hypothek

Veränderung der Steuersituation beim Kauf von Wohneigentum oder Anpassungen der Hypothek

Berechnen Sie, wie sich Ihre Steuern nach dem Kauf einer Liegenschaft verändern. Ob für Sie ein Kauf oder die Miete steuerlich vorteilhafter ist, hängt von der Höhe des Eigenmietwertes, der Hypothek, Die Hypothek dient zur Finanzierung von Grundstücken oder Wohneigentum. Sie dient zur Sicherung der Geldforderung. Als Entschädigung zahlt der Hypothekarnehmer dem Hypothekargeber einen Zins. der abzugsfähigen Kosten der Hypothekarzinsen sowie des Grenzsteuersatzes Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grenzsteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Bei der Optimierung der Steuersituation ist der Grenzsteuersatz der wichtigste Parameter. ab.

Tragen Sie hier Ihre persönlichen Eckwerte ein:



Höhe des Eigenmietwertes

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch der Eigenmietwert Ihrer (neuen) Liegenschaft ausfallen wird.

Grenzsteuersatz

%


Info Der Grenzsteuersatz gibt an, in welcher Steuerprogression sich der Steuerzahler befindet. Ein Grenzsteuersatz von 35% auf die letzten 1'000 Franken bedeutet zum Beispiel, dass die Steuerrechnung um 350 Franken zunimmt, wenn der Steuerzahler sein steuerbares Einkommen um 1'000 Franken erhöhen kann. Bei der Optimierung der Steuersituation ist der Grenzsteuersatz der wichtigste Parameter. Je höher der Grenzsteuersatz, desto interessanter ist rein steuerlich betrachtet eine höhere Hypothek.

Höhe 1. Hypothek

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch die 1. Hypothek ist. Kreditgeber gewähren in der Regel eine 1. Hypothek bis zu einer Belehnungshöhe von maximal 2/3 des Verkehrswertes einer Liegenschaft. Die 1. Hypothek ist für die Bank mit tiefen Risiken behaftet, weil der Wert der Liegenschaft theoretisch um 1/3 fallen könnte, ohne dass die Rückzahlung bei einem Verkauf der Liegenschaft gefährdet wäre.

Zinssatz 1. Hypothek

%

Info Die erste Hypothek darf die Höhe von 65% des Kaufpreises / Verkehrswertes nicht übersteigen. Dadurch hat die Bank eine relativ hohe Sicherheitsmarge. Das bedeutet, dass der Zinssatz für die erste Hypothek tiefer ist als für die zweite Hypothek.

Höhe 2. Hypothek

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch die 2. Hypothek sein wird. Die zweite Hypothek kommt für den Teil der Hypothek zur Anwendung, der die Belehnungshöhe von 2/3 übersteigt. Die 2. Hypothek ist für den Kreditgeber mit höheren Risiken behaftet als die 1. Hypothek. Das führt dazu, dass der Zinssatz üblicherweise 0.5% bis 1.0% höher ist als bei der 1. Hypothek.

Zinssatz 2. Hypothek

%

Info Die zweite Hypothek ist gedacht, für Fremdkapital welches 65% des Kaufpreises übersteigt. Weil der Schuldbrief der zweiten Hypothek im zweiten Rang steht, ist das Risiko für die Bank höher als bei der ersten Hypothek. Daher ist auch der Zinssatz um etwa 0.5% bis 1% teurer als bei einer ersten Hypothek.

Höhe abzugsfähiger Kosten (Unterhalt etc.)

Fr.

Info Tragen Sie hier ein, wie hoch Sie die Kosten für Unterhalt und Nebenkosten schätzen. Steuerlich abzugsfähig sind nur Kosten, die den Wert der Liegenschaft nicht erhöhen.






Eigenmietwert

[#WERT#]

-Total Schuldzinsen

[#WERT#]

-Abzugsfähige Kosten

[#WERT#]


Veränderung Steuerbares Einkommen


[#WERT#]

[#WERT#] der Steuerrechnung um


[#WERT#]

(Beim Kauf von Wohneigentum)



[#WERT#]


Wie bewerten Sie diese Seite? schlecht 1 2 3 4 5 6 sehr hilfreich